Sonntag, 21. September 2014

45 Minuten Spareribs Rippchen im Tischräucherofen.

Ein Gedicht!
Ca. 800-1.000 gr. Rippchen
1,5 Liter Wasser
80 gr. Meersalz
1/2 Teelöffel Meersalz mit Algen
gute 5-7 Schuß Piri-Piri
1 Zwiebel (halb gewürfelt/halb Ringe)
1,5 Knoblauchzehen (nicht Knollen!)
5-7 Wacholderbeeren
5-7 Pimentkörner
5-7 Pfefferkörner
2 Esslöffel Zitronensaft

Wasser in den Topf. Beide Salze hinzugeben. Aufkochen lassen. Bis sich dat Salz aufgelöst hat. Den Rest, wenns kocht dazu geben. 5 Minuten kochen lassen. Erkalten lassen. Geht schneller, wenn man den Top in die mit Wasser gefüllte Spüle stellt. 
Wenn kalt, die Rippchen für mind. 24 Std. im Sud einlegen. Und kalt stellen. 
Nach mind. 24 Std. Rippchen aus dem Sud nehmen. Mit Küchenpapier abtrocknen. In den Spargeltopfnetzeinsatz. Und ab auf die Wäscheleine. Umwickelt mit einem Baumwolltuch gegen die Fliegen. 2-3 Std. hängen lassen. Nochmals mit Küchenkrepp trocknen. 
Ab in den Tischräucherofen. Buchenmehl + 10 Wacholderbeeren. Ca. 25 Min bei voller "Flamme". Dann noch ca. bis 45 Min. im Garraum geschlossen liegen lassen. Dann fertig :-) Ein Gedicht!
In diesem Sinne... Habt einen juten Wochenstart.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen