Sonntag, 26. Juli 2009

Rückblick Unwetter am Gardasee 07. Juli 2009 (Ort GARDOLA-TIGNALE)

Erste Aufnahme (Handycam) vom Balkon der Pension (21.30 Uhr) :
video

Zweite Aufnahme, gleiche Veranstaltung ! (23.26 Uhr) :
video

Dritte Aufnahme, jetzt wird´s lustig... (23.32 Uhr) :
video

Letzte Aufnahme, kurz vor Mitternacht... Kurz bevor die Speicherkarte voll wurde... :-(
video

Eine geile Nacht !!!
In diesem Sinne...

Mein Sonntag !!! :-)


Bilder sagen mehr als manche Worte...
Ach ja ich habe ab morgen zwei Wochen Urlaub...
In diesem Sinne...

Freitag, 24. Juli 2009

Abschied nach 47 Jahren... Respekt !!!

Wir waren heute Mittag eigentlich, zumindest dachte ich das, geschäftlich unterwegs.
Es ging nach Hamburg - Osdorf, genauer gesagt " Brandstücken ".
Den Ort den ich aus jugendlichen Jahren meistens nur mit der " Tanzschule Sven Melvsen " in Erinnerung hatte. Die Tanzschule nennt sich jetzt anders, ich wees nicht ob es ümmer noch Sven macht ? Egal ! Auch meine " Lieblingsarbeitskollegin-Begleitung " fühlte sich irgendwie heimisch.
Woran dat wohl gelegen hat ?
Jedenfalls habe ich heute einen 63 Jährigen, welchen ich seit fast 15 Jahren "kenne" nach 47 Jahren Betriebszugehörigkeit seinen Job an den Nagel gehängt hat und in den Ruhestand geht, kennen gelernt !
47 Jahre in einer Firma !!! Dort gelernt und danach sein bisheriges berufliches Leben verbracht !!!
Dafür gibt es nur ein Wort ! RESPEKT !!!
Und was wenige verstehen Loyalität von beiden Seiten ! Firma und Arbeitnehmer.
Ein lachendes und ein weinendes Auge... Trifft die sache wohl sehr genau.
Meine Kollegin meinte sie hätte das weinende Auge auch im " Brandstücken " gesehen... Ich glaube Ihr !!!
In Hamburg sagt man Tschüß.... Tschüß Herr R. vom Brandstücken ;-)

In diesem Sinne...

Mittwoch, 22. Juli 2009

Brigitte Zypries am Sonntag 19.Juli 2009 in der Berliner Morgenpost und meine Meinung dazu !

Zitate aus dem Interview :
"Zypries:
Schon in meiner Jugend war das Mitschneiden von Musik aus dem Radio üblich, damals auf Tonbändern oder Kassetten. Es gibt also eine gewisse Tradition zu glauben: Man darf das. Ähnlich ist es beim Kopieren von Büchern. Es ist weder der Industrie noch der Politik gänzlich geglückt, die Botschaft zu vermitteln: Man darf das eben nicht. Jedenfalls nicht, wenn man es nicht nur für sich privat kopiert. Dazu kommt die entscheidende Innovation des Internets: Man bewegt sich anonym, es gibt keine soziale Kontrolle. Wer im Laden ein Buch klaut, muss eine höhere Hemmschwelle überwinden als jemand, der illegal etwas herunterlädt."

Hömma Uschi ! Ich durfte das und darf das meiner Meinung nach ümmer noch ! Analoger Mitschnitt !!! Schon mal gehört ? Oder soll ich jetzt meine Chrom-Vanadium-Platin veredelten Kassetten auf dem Scheiterhaufen verbrennen ? Warum haben die guten alten Schallplatten wieder so einen Zulauf ? Wieso geht Lobby-Boy nicht gegen Gebrauchtwarenhändler von Schallplatten vor ? Vielleicht gibt es ja auch bald wieder andere "Verbrennungsfeste" in Deutschland ? Damit meine ich jetzt aber nicht das "dringend zu verbietende" Osterfeuer !

Und liebe Ministerin es ist Plump ein von "Franziska" und vielen "Experten" angeführtes bildliches Argument/Vergleich hier aufzuführen. ARMSELIG !Haben Sie keine eigenen Ideen mehr ?

P.S. Ach, habe vergessen ich kann ja sämtliche Internet-Sender und jeden anderen Scheiß über den analogen Ausgang meiner Soundkarte "LEGAL" aufnehmen !

Lustig ist auch : "
Dazu kommt die entscheidende Innovation des Internets: Man bewegt sich anonym, es gibt keine soziale Kontrolle. Wer im Laden ein Buch klaut, muss eine höhere Hemmschwelle überwinden als jemand, der illegal etwas herunterlädt."

Biggi Z. hast Du einmal gelesen was Du da von Dir gibst ? "Man bewegt sich anonym" !!!
Dazu fällt mir nur ein, lesen und vorallendingen verstehen Sie was Sie da vorgesetzt bekommen? Dem scheint mir nicht so zu sein.

Cool wie Sie die entscheidenden Vorzüge des Internet´s beschreiben :
1. Anonyme Bewegungen (Pffffftttt!!!!) 2. Soziale Kontrolle (Doppelpfffttt!!!)
Oder meinten Sie vielleicht doch staatliche Kontrolle ?

So das waren nur die ersten zwei Absätze Ihres am 19.Juli 2009 in der Berliner Morgenpost gegebenen Internet-Interview´s...
Und ich schreibe jetzt nicht weiter. Damit ich nicht wieder so realitätsnah werde wie am Anfang ;-) Ich verabschiede mich jetzt und hier in eine zweiwöchige Sommerpause. Für mehr bleibt mir nicht die Zeit um dieses Kotzen zu unterdrücken.
Zum Hintergrund : Bin 41-etwas* Hoab seit over twennig Jahren dat janze etablierten Shit gewählt... Ihr seit alle nicht mehr wählbar !!! Kotz !
Einen Tip gebe ich noch. Wenn Ihr Kinder habt fragt die ! Hinterfragt aber auch wie sie erzogen wurden, von Euch oder von Dritten ? Redet mit Euren Kindern offen und Ihr werdet Antworten finden.
In diesem Sinne...


Donnerstag, 16. Juli 2009

A lost opportunity never returns...

Das bringt es glaube ich ziemlich genau auf den Punkt.
Aber ist das wirklich so ??? Soll das so sein ?
Kommt eine verlorene Gelegenheit wirklich niemals wieder ?
Gibt es keine zweite Chance ?
Will man überhaupt eine zweite Chance, oder soll man sich mit dem zufrieden geben was war und was ist ?
Ziemlich viele Fragezeichen wie ich finde !
Ich arbeite an des Rätsel´s Lösung...
In diesem Sinne...


...to get a second bite at the cherry...

Montag, 13. Juli 2009

Eine Reise durch Deutschland nach Italien...

Moinsen !
Habe mich letzte Woche, nach über 20 Jahren, mal wieder auf den Weg nach "Bella Italia" gemacht.
Bin sieben Tage dortgewesen. Vorab, es war klasse.
Ich habe mich dort extrem wohl gefühlt. Ich habe Menschen kennen gelernt, welche freundlich, hilfreich, zuvorkommend und welche vorallendingen "IMMER" ein Lächeln im Gesicht tragen. Ich glaube hier in Deutschland wissen die wenigsten was der letzte Punkt überhaupt noch bedeutet.
Geht doch einmal durch "Eure" Stadt und beobachtet einmal die Menschen... Ich bin der festen Überzeugung Ihr werdet Erschreckendes feststellen !
Achtet doch in diesem Zuge auch mal darauf wie viele Menschen in Eurem täglichem Umgang noch die Worte "Bitte" und "Danke" kennen ??? Geschweige denn noch den Begriff "Entschuldigung" kennen ! Ist schon extrem.

Randnotizen der Reise :
1. HR3 meldet am 03.07.2009 (irgendwann Nachts) im Verkehrsfunk : "Lebendes Reh überquert auf Autobahn XYZ die Fahrbahn"
2. Ich habe doch einen Menschen in Italien gefunden welchen ich nicht in mein Nachtgebet einschliessen werde : Waren auf dem Marktplatz von Tignale zum 360 Grad "Jugendrockpopammateurprobenabendkonzert" ! Die Jungs sind echt gut, wenn sie dat machen würden was sie angekündigt hatten. Ein Konzert zu geben. Aber noch schlimmer war das "Catering". Eher gesagt ein junger Mann vom Catering der wohl Probleme mit uns Ausländern hat. Jedem "Nicht-Italiener" schenkte er das Bier halb Bier halb Schaum ein und kassierte den vollen Preis. Die Einheimischen bekamen stets ein volles Bier, die Band sogar bis zum Rand. Als ich mich bei meinem einzigen Bier darüber beschwerte, hielt er das Bier noch für 5 ml unter den Zapfhahn und stellte es mir wieder hin. Wohl nicht wissend das ich genug italienisch verstehe, rief er seinen "Freunden" zu "Guck mal der Deutsche beschwert sich über die Fülle des Glases". Das wird nicht mehr mein Freund !
3. Verona : Drei ältere Damen an der Ampel, eine mit Krücken ! Beim drüken der Ampel verliert die "mittlere" eine ihrer Krücken. Alle drei Damen und ich bücken sich um die Krücke wieder aufzuheben. Ich werde alt ! Eine der Damen war schneller !!! ABER !!!!
Die drei haben sich ob meines Willens zu Helfen bei mir bedankt als sei ihnen gerade ein Wunder erschienen. Ich glaube die wollten mich auf einmal alle als Schwiegersohn...
Da frage ich mich : Gibt es in Italien seitens der jüngeren Generation keine Hilfsbereitschaft gegenüber älteren Menschen mehr? Oder war die Reaktion nur so weil ich als Ausländer prompt helfen wollte ?
Ich wees es nicht! Hatte aber ein extrem jutes Gefühl und es war nicht mehr schwer den Rest des Tages zu Lächeln...
In diesem Sinne...

Donnerstag, 2. Juli 2009

Petitionsausschuss ???

Aktuelle Informationen zur Petition "Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten"

"Auch wenn das Gesetz zur Bekämpfung der Kinderpornografie in Kommunikationsnetzen, gegen das Sie sich mit Ihrer Mitzeichnung bzw. Ihrem Forenbeitrag gewandt haben, jetzt in der 3. Lesung verabschiedet wurde, ist damit das Petitionsverfahren keineswegs automatisch beendet.

Zunächst bleibt rückblickend festzuhalten, dass der ursprüngliche Gesetzentwurf verändert wurde. Wir gehen davon aus, dass hierzu auch die Unterstützer dieser Petition mit ihren Unterschriften und wichtigen Anregungen im Diskussionsforum beigetragen haben.

Der Petitionsausschuss sieht seine Aufgabe unter anderem auch darin, verabschiedete Gesetze auf Anregung der Bürgerinnen und Bürger kritisch zu überprüfen und - wo nötig - Verbesserungen vorzuschlagen.

Deshalb bietet die weitere Behandlung der Petition in der 17. Wahlperiode - unter anderem die öffentliche Beratung gemäß Ziffer 8.4 (4) der Verfahrensgrundsätze, bei der die Petentin Rederecht hat - Gelegenheit, eine erste Würdigung des Gesetzes vorzunehmen und gegebenenfalls Veränderungen anzuregen, die dann auch in eine abschließende Empfehlung des Petitionsausschusses einfließen könnten.

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages"

Welche dritte Lesung ?

Ist schon lustig heuer in Deutschland. "Die" setzen ein Gesetz durch obwohl 134.015 Würger (Bürger) Bedenken ob des Sinnes haben.

Aber wir können darüber ja noch einmal nach der Bundestagswahl am 27. September 2009 reden ? Und gegebenenfalls Veränderungen anregen...?

Ich könnte Frau Heine durchaus verstehen wenn Sie keine Lust mehr hat an der "öffentlichen Beratung" (welch Hohn!) teilzunehmen.

Aber es finden sich betimmt genug von "Denen" die eine Huldigung (Würdigung) des Gesetzes vornehmen.

Mittwoch, 1. Juli 2009

Danke Herr T. !

"Der erste Bundestagesabgeordnete der "Piratenpartei" Jörg Tauss will das Zustandekommen des sogenannten Zugangserschwerungsgesetzes vom Bundesverfassungsgericht (BVG) mittels eines Organstreitverfahrens überprüfen lassen."

"Tauss kritisiert insbesondere, dass das Gesetz im Laufe des parlamentarischen Verfahrens ohne neue 1. Lesung insgesamt substanziell verändert wurde."

Veröffentlicht am 01.07.2009 auf Tauss.de

Ob das der richtige Weg ist das Gesetz zu kippen... Wer wees dat schon...
Aber es erhöht den Druck auf die Regierung (Koalition) ! Und vielleicht werden jetzt wieder ein paar uninformierte Menschen hellhörig... ??? Menschen, Leute !!! Denkt nach !!!

Und das ist gut so. Man darf jetzt nicht locker lassen. Frau VdL bekommt schon beim "einfachen Rechnen" nix mehr auf die Reihe.

Ich bin schon jetzt gespannt wann Angie das erste mal "eingreift" !? Ich hoffe Obama hat ihr einen Crash-Kurs in Internet-Wahlkampf gegeben... Oder was meint er mit "Du hast die Wahl" doch schon "in der Tasche" ??? Vielleicht hat er Ihr als Schlußsatz mit auf den Weg gegeben : Pfeiff die gesamte Inkompetenz aus dem Internet zurück und lasse "Sie" nur noch in den Printmedien in Deutschland agieren, dann geht noch was... Angie ! Ich halte Dich über Abgeortnetenwatch auf dem Laufenden ! ;-)

Mein Dank geht heute trotzdem an Herrn T. ! Ich hoffe er zieht das durch und vielleicht auch noch mit Erfolg.
Meinen Dank auch an die Piraten Partei, welche mir meine Fragen bisher immer prompt, offen und ehrlich beantwortet haben.

Bitte weiter so !!!

In diesem Sinne ;-)