Mittwoch, 26. Dezember 2012

Frohe Weihnachten.

Einfach nur "Allen"!

Montag, 17. Dezember 2012

Heute am Weltherrenshoppingtag...

Ich wollte nie nach ganz oben... Aber sonst wäre mir dieses Exemplar wohl entgangen.  Danke EN!
In diesem Sinne... H A C K ! ! !

Samstag, 15. Dezember 2012

Mein persönlicher Herbstmeister.

Ist der HSV.
Seit dreieinhalb Jahren ist in Hamburg kein Spieler mehr ausgewechselt worden, weil er keine Luft mehr hatte. Oder weil er sich auf dem Platz zerrissen hat. Trotz Rückstand. Egal wie hoch.
Der letzte war ein gewisser Ivica Olic´.
Seiner Zeit habe ich gedacht, wie kann der dat machen...? Uns zu verlassen. Heute verstehe ich Ihn.
Seit dreieinhalb Jahren wird in Hamburg nur noch gewechselt weil der Spieler schlecht war. Oder mental Danke an BB nicht auf der Höhe.
Merkt Ihr was?
Ich wünsche Herrn Olic ein geruhsames Weihnachtsfest. Dem Rest ein fröhliches "HACK"! Ihr Schpacken.

In diesem Sinne...

Montag, 26. November 2012

Daumendrücken für kleene Bernsteine.

Müsst Ihr morgen und übermorgen.
Jeder welcher mich richtig kennt wees wat ich für Bernsteine die "kleenen Dinger" empfinde.
Je mehr Freunde die Daumen drücken, desto besser.

In diesem Sinne... Gehe träumen. Vom Bernsteinland.

Samstag, 24. November 2012

Hamburg im Nebel Meine Stadt. Meine Welt.

Brandstwiete / Ecke Dovenfleet
video
Gefilmt vom Dockland Office Building. Es ist ein Traum dort oben zu stehen. Bei dem Wetter. Keine Touristen. Keine Sicht. Aber man hört dann den Herzschlag des Hafens besonders jut. Probiert das mal aus.
Vor dem Aufstieg. Noch mehr Suppe.

In diesem Sinne... Mein Tag ist gerettet. Morgen ist Adventbasteln angesagt. Ich freue mich riesig.

Mittwoch, 21. November 2012

Der letzte Lude von Bahrenfeld, oder eine Schwanzverlängerung.

Muschi! An der Ampel gibt es einen grünen beleuchteten Abbiegepfeil. Und extra Markierungen bis wohin man vorfahren darf. Größe ist nicht alles. Ich meine jetzt die materielle Größe. Mumu.
In diesem Sinne...

Dienstag, 20. November 2012

Die Toten Hosen - Días Como Estos "En español" oder auf argentinisch! Unser Lied.



Unser DK Lied... Für alle die es im Original nicht mehr hören mögen.
Und für alle die dabei waren. Und für alle die in diesem Moment nicht dabei sein wollten/konnten.
Und für Bernsteine. Und für Süddeutsche. Und für Kinder welche am 14. November geboren sind. Und eigentlich für Jeden...

Der alte Mann von den "Hosen" wird erwachsen! Verbiegen lässt der sich ganz sicher nicht. Ganz sicher.

In diesem Sinne... Ich auch nicht.


Mittwoch, 14. November 2012

ENDE

???

Sonntag, 4. November 2012

Wenn ich René Adler wäre...

...hätte ich der kompletten HSV Abwehr Verteidigung Muschiabteilung spontan eins vor die Fresse gehauen. Und falls irgendeiner der Schpacken nachgefragt hätte "warum", wäre ich an Adlers Stelle auf die Latte gekrabbelt. Und hätte den Honck´s mal den Undertaker gezeigt... Auch dem Trainer.
Aber ein Lichtblick. Endlich ein Spieler auf dem Acker, welcher sein "Dentalproblem" überwunden hat. Und Handschuhe trägt... Genial.
Danke für diesen Kack-Abend. Geldsäcke!

In diesem Sinne... Schont Euch für Freiburg.

Sonntag, 28. Oktober 2012

Optimum Solution. Fundstücke der Autobahn.

Falls dat vorne links eine Waschmaschine ist, sind die ganz weit vorne.
In diesem Sinne... Habt einen juten Wochenstart.

Dienstag, 23. Oktober 2012

Der letzte Kuss.



Ohne weitere Worte.
In diesem Sinne... 

Sonntag, 21. Oktober 2012

Backfischsterben an der Elbe.

Es ist krank. Du fährst von Hamburg aus die Elbe gen Nordsee.
Den  Stand in Wedel lässt Du erst einmal links liegen. Ist nur der Notnagel, wenn Station zwei die Lust ausgeht. Wobei Station zwei eigentlich Anlaufstation No.1 ist.
Der weltbeste Backfischstand befindet sich in Kollmar.
Ihr fahrt durch den Deich. Danach auch den Parkplatz. Dann gibt es drei Buden.
Die direkt am "Hafenbecken" ganz rechts könnt Ihr gleich aus euren Hirnwindungen streichen. Ich habe es jetzt drei mal mangels Konkurrenz probiert.
Dat erste Mal mit Backfisch aus der Mikrowelle. Dat hätte mir Versuch 2-3 ersparen müssen. Aber wenn Du keine Alternativen hast und immer an das Jute im Budenbesitzer glaubst... Kaffee aus dem Vollautomaten, der schmeckt wie Abwaschwasser. Gestern. Matjesbrötchen. Der Matjes war jut. Die Zwiebeln auch. Aber wie man ein solches Brötchen an einem normalen Wochentag hin bekommt, wird mir ewig ein Rätsel bleiben. Naja wenigstens haben die dort ein Schild "Bitte keine Kinder auf den Tresen setzen".
Egal. Ihr seht mich nie wieder!
Und dat nur weil Fischbude No.1 mal wieder satt war.


Dat ist übrigens die ganz Linke. Wenn "Sie" da ist... Die dritte Pommesbude hat schon abgebaut. Befindet sich sonst in der Mitte.
Ist aber nur Schreihals und hat nix mit Fisch am Hut.
Also schnell weiter nach Glückstadt. Elbfähre genießen. Für 5,50 € pro Gespann. 3,50 € pro Motorrad. 2,00 € pro Person. Backfisch will hart erkämpft werden...
Ab nach Lühe. Dort geht immer was.
War auch so. Ohne Ende Rocker Publikum. Und von den 6-7 Frittenbuden nur noch zwei dort aufgebaut.
Der Backfischstand im Nirvana verschwunden. Dafür ganz viele Lemminge und Poser  an den Pommesbuden. Krank.
Aber dat scheint normal für den Oktober zu sein. Wenn dat Wetter stimmt.
Obwohl heute gab es doch noch ein Aramark-Backfisch-Brötchen im Stadion.
Wie kann der Fuscher von Kollmar so schnell die Macht im Stadion übernommen haben?
Fragen über Fragen!
Und dann komme ich gestern Nacht nach Hause. Sehe da brennt noch Licht im Resskamp...


KRANK !!! GEMÜTLICH !!!! Aber nicht mehr heute lieber BVE! Da liebe ich doch direkt meine "Playwiese" ohne Licht. Und zum Glück wenig Beton und Pflastersteine. Mieterhöhung?
Mietergemeinschaft Resskamp? Wo bleibt Ihr?

In diesem Sinne... Habt einen juten Wochenstart!

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Es liegt Moped-Wetter in der Luft.

War mein Gedanke heute Morgen.
Ich verfolge diesen weiter. Saisonabschluß mit den Muschibikern? Mal sehen was geht? Ob alle ihre Handschuhe finden...
In diesem Sinne... Den Freitag schaffen wir auch noch!!!

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Rauchverbot im Kindergarten Oder, der Fisch stinkt vom Kopf her!?

Nach einer Woche im Bernsteinland.
Angekommen in der Realität.
Oder, ein Abschied auf Zeit... Die "Nichtraucher" schlagen zurück. Und es gibt immer mehr Deppen, welche diesem Trend folgen.
Im Kindergarten wird seit 40 Jahren geraucht. Das ist Fakt. Weltweit geraucht wird schon viel länger.
Ab 01. November 2012 ist via Arbeitsanweisung (!) ein Rauchverbot im Kindergarten verhängt worden.
Ich habe damit eigentlich kein Problem. Eigentlich...
E-Zigaretten sind aber auch verboten. Krank! Und wie das mit der Krabbelgruppe im Großraumspielplatz funktionieren soll, keinen Plan? Darf ich mein Nikotin-Kaugummi kauen? Oder auch verboten?

Möchte mich lieber an letzte Woche erinnern. Wo der Fisch nicht noch nicht vom Kopf her stank.


Der Meister hatte natürlich den "Dicksten" ;-)

2 Tage später. Der Meister weilte dummerweise in Legoland. 50 cm & 55 cm! Bitte EN!

Weg war der "Dicke". Mega "Lecker" !!! Da kann sich jeder Puff in Luft auflösen! Der von

Ho Fiskesø

 besonders!
Seit Jahren angelten wir dort für Luft. Lieber Betreiber, hast schon einmal solche Fische im Teich bei Dir gesehen? Ich denke nicht. Oder einbetoniert.

Restimpressionen :

Jeden Tag Eines. Auch gern mit Rotkohl. Und jede Menge Servietten. Wieso bekommen die Dänen es nicht hin, dieses kleine Stückchen Papier, welches als Schale dient, auf der einen Seite zu schließen? Wie bei uns üblich. Dann kommen auch die Mädels mit den weniger großen Maul aus Deutschland damit klar. Fragen über Fragen?

Sonstiges :








Bin weg. In diesem Sinne... Habt eine jute Restwoche!!!

Samstag, 13. Oktober 2012

Indizien für eine Woche Abwesenheit!



Nur so auf die schnelle gefunden...
Bin wech.

Mein Bernsteinland.


Bin seit Samstag in meinem Bernsteinland.

Man findet sie dort. Klein und schwach schimmernd. Wie leuchtend Augen.
Ich hatte schon einmal so ein Prachtexemplar gesehen. Seiner Zeit war ich nur zu doof. Ich war zu normal. Ich war nicht mutig genug. Ich war eher zurückhaltend. Dat war mein Fehler. Nein war es nicht.
"Ich war Ich.".
"Ich bin Ich" kann kein Fehler sein. Darf es nicht.
Aber es gab "Der war schon immer auf mich scharf."
Und ich war noch nicht da. Egal!
Ich war im Bernsteinland. Es war klasse. Die Tage mehr.
Aber der kleene Bernstein hat doch sehr gefehlt. An allen Ecken und Enden.
Ich kann dat nicht ändern...

In diesem Sinne... 

Sonntag, 30. September 2012

Mein Ein Herbsttraum.

Gesehen in der Nähe von Bargfeld-Stegen... 
Besonders hübsch finde ich die bernsteinfarbenen Blätter... Auch wenn diese als erstes einen Wandel durchmachen.
In diesem Sinne... Ich hoffe Ihr hattet ein jutes Wochenende.

Sonntag, 23. September 2012

Sylvie van der Vaart nackt Oder warum der HSV den BVB schlägt!

Und!!! Nein der Mensch auf dem Bild ist nicht Lotto!!! Auch wenn er es sein könnte. Wegen der Anfragen.

Klar die Emotionen gingen mit Abpfiff hoch.
Klar war es ein toller Einstand von Raffaello.
Klar, war der Sitznachbar bedient. Hatte er doch als Dortmunder inkognito auf dem Platz des Freiburgers Platz genommen.
Klar haben wir gewonnen.
Sechs zu sechzig Torschüsse abgewehrt. Adler sei Dank.
Wir haben Sie platt gemacht. Den Rekord verhindert. Gehen in die Geschichte ein...
Ich glaube dat glauben wirklich einige von meinen Jung´s. Und auch vom Trainerstab und Vorstand.
Wie kann es zu dermaßen vielen Torschüssen der Dortmunder kommen?
Wie kann der "Schwachkopp" noch die Kapitänsbinde tragen?
Wieso kostet ein Piss-Holsten jetzt 4,20 € = 8,40 DM? Und die Spacken von Aramark haben nicht mal genug Wechselgeld? Wieso hat die Maus welche mir dat Schnäppchen verkauft ein Olympiastadion Berlin Sweatshirt an? Wieso lacht sie mich an wenn ich eine fettige Bratwurst vom Grill möchte?
Weil ich diese bekomme?
Dat ist alles krank...
Ich überlege jetzt schon was nächste Saison ist.

In diesem Sinne...

Mittwoch, 19. September 2012

Der erste Kuss. Kann auch der Abschiedskuss sein.

Ich bin am Boden.
Dat ist mir seit 20 Jahren nicht passsiert...

In diesem Sinne...

Montag, 10. September 2012

Der Kanalkiosk. Meine Welt.

Letztes Jahr bin ich noch daran vorbei gefahren. Guckst Du hier.
Heute bin ich wieder daran vorbei gefahren.
Der Touribus hatte mich abgelenkt.

Auf der anderen Brückenseite, wo sich noch der alte Brückenkopf befindet, kommt gleich ein Parkplatz rechter Hand. Der lohnt sich wirklich. Am Ende kann man sein Bike abstellen. Gelangt über eine Treppe zum Tunnel unter der Straße durch und dann zum geheimen Weg ;-)

Ich wähle heute das Ende des Parkplatzes als Umkehrpunkt. Zurück über die Brücke. Zum Kanalkiosk!
Sozusagen meine erste Begegnung mit diesem Typen.
Nehmt Euch ruhig einmal die 15 Minuten Zeit Euch dat Video anzusehen.



Hunger bekommen? Lust auf mehr?
Ich hatte heute die normal Currywurst. Für 2,50 Euro, ist fast geschenkt. Aber dat Erlebnis zählt.
Erst einmal mußt Du den Eingang von der Bretterbude finden. Wenn Du vom Parkplatz kommst, denkst Du erst einmal der Laden hat geschlossen. Selbst wenn Du frontal davor stehst, denkst Du der Laden hat geschlossen. Erst nach genauem hinsehen findest Du den Eingang. Und stehst auch gleich in der Verkaufshalle. Die bestand meiner Zeit aus einem Tisch, an dem zwei Eingeborene Einheimische saßen und der Verkaufsluke hinter welcher der Wirt anwesend war.

Warum die Einheimischen bei meinem Eintreten verstummten, entzieht sich bis dato meiner Kenntnis.
Ich order Currywurst. Normal. Mittelscharf.
Der Wirt superfreundlich. "Dat kann aber etwas dauern".
Kein Problem.

Und es dauerte wirklich etwas länger als erwartet. Selbst die Einheimischen fingen irgendwann an sich miteinander zu unterhalten. Sich zu streiten. "Der eine wollte los. Rasen mähen, weil dieser doch langsam abgetrocknet sein müsste". Konter vom "Mitstreiter"... "Auf´m Sonntag???". Da habe ich was dat betrifft abgeschaltet.

Dann kam meine Currywurst.
Liebevoll in einer Pappschale dargereicht. Halt Kiosklike.
Aber merkwürdig schwer. Ist man von den sonstigen Neppern und Bauernfängern gar nicht gewohnt...
Und die Soße erst. Wat soll denn dat sein???? Hab doch keine Spagetti bestellt. Und wat soll der Schnitt??? Wenn ich son Schnitt möchte, geh ich zum Herrenfrisör.
Raus aus dem Laden. Mit dem Holzpiecker dat erste Stück notdürftig Richtung Gaumen geschoben...

ÄÄÄÄHHHHMMMMHHHHH....

Hammer. Nicht mehr und nicht weniger.
Vergesst alles was Ihr bisher über Currywurst dachtet, oder zu wissen geglaubt habt.
Vergesst es einfach. Egal wat Ihr im Fernsehen seht. Die Berliner oder die Hamburger Curry ist die Beste. Vergesst es.
Ich kann dat nicht beschreiben. Ist es die Soße? Oder dat Fleisch? Oder beides zusammen?
Man muß es selber schmecken. Einzigartig!

In diesem Sinne...

P.S. Mehr Info hier und wie Ihr den Laden findet hier.

Donnerstag, 6. September 2012

"Ab jetzt im Pott" ist offline. Zumindest für mich.

Dat solltest Du noch einmal überdenken. Lieber Fred. Oder gib mal "Laut" welchen Hintergrund dat hat. Ich mach dat jedenfalls nicht mit. Wäre traurig.

Dienstag, 4. September 2012

Noch mehr ich mag und ich mag nicht...

Ich mag...
Dat Tor zum Nord-Ostsee-Kanal. Brunsbüttel!

Ich mag nicht...
"Krümel"...
In diesem Sinne...

Montag, 3. September 2012

Mein Samstag auf St. Pauli.

Genau hier.
Gegen 11 Uhr betrete ich den "Einser" am EEZ.
Ich habe extra gewartet bis alle anderen Fahrgäste eingestiegen sind und betrete als letzter Fahrgast den Bulli.
Ich raune flüster dem Kutscher zu "einmal bis zum Millerntor"!
Er antwortet lauter als erwünscht "wat Du willst zum Dom, der ist vorbei".
Ich hauche Ihm nochmals mein Begehren in´s Hörgerät Ohr.
Um so lauter schallt es durch die Lautsprecher zurück "DU WILLST ZU PAULI!".
Danke Busfahrer! Ewigen Dank!

Ich war ja zuletzt in den 90´ern bei Pauli. Seiner Zeit rief noch jeder zweite "Hau nach vorne die Dole".
Heute kennt diesen Begriff kaum einer in irgendwelchen Stadien. Spiegelt aber auch wieder, wie einfach der Fußball seinerzeit gestrickt war. Denke ich.

So schalte jetzt von "Slomo" auf ">>" um.

Was hat mir gefallen?
Die Stimmung welche die Kleene bei uns auf der Tribüne gemacht hat.
Dafür brauchten die 3-5 Bengels auf dem Zaun ein ganzes Spiel...
Ich möchte nicht so weit gehen, dat die Kleene mehr Stimmung machte als die Jungs vom Zaun.
Aber sie hatte deutlich mehr Spielanteile. Und wir auch! Mit Ihr ;-) So eine Süße!
Wat mir noch gefallen hat.
Dort gibt es ne Currywurst. Wir haben Aramark. Mehr nicht zu diesem Thema.

Und es gibt Gewinnspiele.

Fanden sie bei Abgabe nicht lustig.

Ich fand dat auch nicht lustig...
Nachdenken.

Insgesamt ein gelungener Nachmittag / Abend. Unterwegs mit netten Menschen. Zweimal scheiß Fusi gesehen. Egal. Einmal gewonnen und zweimal verloren...
Denkt Euch Euren Teil.
In diesem Sinne... Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart!

Donnerstag, 30. August 2012

Übersteiger Überläufer.

Überläufer werde ich sicher nicht.
Übersteiger?
Werde ich ganz sicher auch am Samstag nicht sehen.
Egal wo ich dann bin. Es läuft wahrscheinlich auf ein Niveau hinaus.
Hoffnung macht mir nur dieser "Ballsaal". Und mein "Meyer´s Inn".
Oder auch nicht. Die Tage mehr.
In diesem Sinne...
P.S. Wo liegt eigentlich dieses Sandhausen? Klingt irgendwie nach Lüneburger Heide...

Sonntag, 26. August 2012

"Der erste Kuss"

Ich erinnere mich nicht mehr daran. Ich denke ich war zu jung. Es gab/gibt auch so viele Küsse.
Die von Omi und Opi. Von Mutti und Vaddi. Von Schwestern, Brüdern und Verwandten. Von Freunden. Von Bekannten. Jeder ist anders. Jeder hat etwas für sich. Ist etwas ganz besonderes.
Aber es gibt auch den "ersten Kuss".
Dieser ist nochmals eine Steigerung. Habe ich den aus jungen Jahren vergessen. Wird mir der heutige in langer langer Erinnerung bleiben. Ich fühle mich fast vierzig Jahre zurückversetzt.
Ich fahre mit dem Finger über meine Lippe. Mit der Zuge auch. Immer wieder.
Ich spüre Sie. Ich schmecke Sie. Ihr Duft liegt immer noch in der Luft.
Der erste Kuss ist etwas Besonderes. Vor 40 Jahren. Genauso wie heute...
Morgen ist Freitag! Bin mir da ganz sicher...
In diesem Sinne...

Montag, 20. August 2012

Verliebt Prüfungsangst !

Habe ich seit anderthalb Jahren.
Meine Gründe sind nicht unterschiedlich.
Am Anfang stand mir meine Erziehung im Wege.
Es gibt Sachen, welche man nicht macht. Wo man sich zurück hält.
Da bin ich immer ehrlich.
Dann war Sie weg. Aus dem Kopp. Aber nicht aus dem Herzen.
Jetzt nach Monaten wird es zur Prüfung. Für mich.
Mal ist Sie da, mal ist sie weg. Die Angst. Meine Prüfung.
Glaube an Bestimmung. Manche Sachen können kein Zufall sein.
Habe bisher zu zwei Frauen gesagt "Ich liebe Dich".
Zu keiner habe ich bisher gesagt "Du bist meine Traumfrau".
Bin niedergeschlagen. Verwirrt. Ist alles komisch.
Mein Problem.
In diesem Sinne... Ich hoffe Ihr hattet ein jutes Wochenende.



Montag, 13. August 2012

Krabbenpulen an der Elbe. Oder so...

Die Elbe lebt langsam wieder. Was man von dieser Krabbe leider nicht behaupten kann. Ist doof wenn man am Elbstrand strandet, ohne eine Handbreit Wasser unterm Kiel...
Wenigstens wurde die Mitnahme als Dekorationsobjekt verhindert. Danke EN !
In diesem Sinne... Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart.
P.S. Wat macht eigentlich dat Fluchtschnappi von südlich der Elbe? Hmmm...

Sonntag, 12. August 2012

Zwiespalt Nachdenken.


Danke Netti!

Auch an den Herrn vom ADAC, welchen wir aus dem Pool geholt haben...
Die letzten zwei Tage waren klasse. Dat wichtige ist, dat Du nach der Reparatur gleich wieder auf dat Moped gestiegen bist. Der Rest kommt mit der Zeit ;-)

Zwei Regenbogen habe ich in meinen vierzig Jahren jetzt zum zweiten Mal gesehen... Danke kleener Bernstein ;-) Wegen Dir muß ich so oft nachdenken... ! Wat bedeuten zwei von den Dingern?

Sitzen. Eis essen. Träumen. Meine Welt.

Schwebefähre bei Rendsburg. Oben fährt die Eisenbahn und unten wird man via Ponton schwebend über den Kanal gebracht. Kannte ich auch noch nicht... Kostenlos. Ohne Worte...
In diesem Sinne... Hack! Ist im Angebot.Und DANKE DIRK !!!

Donnerstag, 9. August 2012

Bloggertreffen Dänemark - Deutschland 2012 (Teil 2)

Ich stand vor der Tür...
Wo war ich stehen geblieben?
Die Tür ging auf. Eigentlich sollte die Sonne von der Balkonseite durch den Flur in mein Gesicht scheinen. Unmöglich. Ich stand im Schatten. Ganz im Schatten. Ich bin nicht gerade klein. Aber ich mußte hoch schauen. Dat war Olaf. Und er hatte den gleichen Ködel wie ich in der Büx. Und dann kam Anja. Endlich im unbekannten Raum jemand auf Augenhöhe. 5 Minuten Beklemmtheit, ob der Erwartungen. Kaffee und Kuchen ! Hmmm...
O.K. Ich habe mich am Kaffee fast verhustet. Sollte den letzten Schluck halt nicht auf Lunge nehmen.
Entscheiden uns für eine Stadtrundfahrt. Ich bitte um eine normale.  Ohne Schickimicki. Bekomme ich.
Wir fahren nach Christiana. Eine Stadt in der Stadt. Meine Welt. Trinken Bier. Und Kaffee.
Olaf und Anja sind die Menschen welche sie sind. Ehrlich, offen und ohne Vorurteile.
Wir haben bis spät in die Nacht auf dem Balkon gesessen. Olafs Biervorrträte leer gesoffen. Aber es hat sich gelohnt. Anja & Olaf bleibt bitte wie Ihr seit...
In diesem Sinne...

Sonntag, 5. August 2012

Ein ganzes Wochenende mit Freunden.

Ich komme gerade nach Hause. Der Haussegen hängt schief.
War der BVE hier? Habe ich etwas verpasst?
In diesem Sinne.. Habt einen juten Wochenstart. 

Samstag, 28. Juli 2012

Lachen.

Wir sind bei Ami zum Geburtstag eingeladen. Zwei Wochen nach dem eigentlichen Ereignis kehren wir ein. Zelt und Schlafsäcke im Gepäck. "Dat ist Romantisch". Habe ich gehört. Ich sage laß dat Zelt erst einmal im Auto lassen. Höre "nee.. Laß mal aufbauen solange dat trocken ist" ! Bleibe stur. Der Wetterhahn erwacht...
Haben im "Kinderbett" geschlummert. Schön! Und jede Menge gelacht...!

In diesem Sinne... Habt ein jutes Wochenende!

Mittwoch, 25. Juli 2012

Weinen.

Ich liege auf einem Steg. Um mich herum ist nur Wasser. Die Enten schwimmen um meinen Kopf herum. Ich mache mir Sorgen. Scheißen  uns die Möwen gleich auf unser Haupt? Die Enten schimpfen und zanken sich.
Wir liegen mitten auf dem Wasser. Habe eine Träne mit dem Finger abgewischt. Habe nicht genug Finger. Ich probier den Finger. Schmeckt salzig. Wie Tränen am Finger halt schmecken. Salzig.
Sie greift meine Hand. Ich nehme die Hand. Presse diese an mein Herz. Mein Herz pocht. Ich kann nicht sagen ob Sie dieses Pochen gespürt hat?! Es folgen Worte, welche hier nix zu suchen haben. Ich verstehe. Mir kullern die Tränen. Sie bekommt das nicht mit. Hat die Augen geschlossen und weint. Ich auch. Sie bekommt es aber nicht mit. Ich wees warum. Und kann es verstehen...

In diesem Sinne... 

Freitag, 20. Juli 2012

Bloggertreffen Dänemark - Deutschland 2012 (Teil 1)

Rückblick 29. Juni 2012.

Ich weile seit fast einer Woche in meinem Blavand Wohnzimmer. Ich werde gegen 5.00 Uhr vom ersten  "Böllerschuß" des nahe gelegenem Truppenübungsgebietes geweckt. Dachte ich. Mein zweiter Gedanke war, wer schüttet die Eimer Wasser oben vom Haus und spielt gleichzeitig die Lichtorgel?
Mein Gang zur Kaffee-Maschine war dringend nötig. Pustekuchen mein Brüderlein war schneller. Maschine prall gefüllt. Wasser, Kaffee... Alles da. Stecker in der Wand. Doch keine braune Brühe lief. Dat sind Momente bei denen man auf einmal hellwach wird. Andere nennen dat Alarmglocken. Blitzeinschlag in der Nachbarschaft....
Kann mich mein BVE nicht mal in meinem Urlaub in Ruhe lassen? Brüderlein nach ein wenig Klugscheißerei meinerseits die Hauptsicherung hochgeklappt. Der Morgen war gerettet.
Doch schon da der ersten Gedanken an den nächsten Tag. Das Bloggertreffen. Mit Olaf. Von langer Hand vorbereitet. Fest vorgenommen. Bedenken. Was ist wenn der nächste Morgen genauso ist. Ich war mit der "Bärbel" unterwegs. Und wollte mit selbiger zu Olaf fahren. Habe Olaf Abends noch eine was wäre wenn E-Mail geschickt. Bekomme über das Blogformular eine Fehlermeldung. Beim zweiten Mal geht die Mail raus. Prüfe Mitternacht noch mal meine E-Mails. Keine Antwort von Olaf. Gehe unruhig in´s Bett. Der Platz neben mir ist seit ein paar Tagen leer. Nur noch Ohrstöpsel und Hundehaare sind dort vereinzelt verstreut. Irgendetwas fehlt mir. Eine unruhige Nacht. Hilft aber rechtzeitig wach zu sein. 

Rückblick 30. Juni 2012.
Ich bin froh so früh hoch zu sein. Auch die Kaffeemateng macht keine Probleme. Die Sonne scheint auch, als hätte mir jemand dieses Treffen gegönnt. Blåvand - Kolding - Odense - Storebæltsbroen - Kopenhagen - Olaf... 325 km von Blavand entfernt. Gen Ostsee wurde dat Wetter immer besser. Genial. Irgendwann kamen Schilder Kopenhagen "C". Da war ich fast zu spät... Navi auf der Bärbel zwischen die Beine geklemmt. Doofe Blicke von den Mitstreitern der Autobahn gesehen.
Irgendwann war ich endlich bei Olaf.
Dänischer Plattenbau. Deren Vorzüge ich noch kennen lernen sollte.
Olaf, ich bin ehrlich. Ich hatte erst überlegt umzudrehen. Das wäre ein Fehler gewesen. Und ich muß dringend darauf achten meine Vorurteile weiter abzubauen. Vor dem Plattenbau ein riesiger Parkplatz. Ohne Schilder wem welcher gehört... Damit kommt der gemeine Deutsche nicht klar. Ich habe mich einfach neben dat einzige Motorrad am Platz gestellt. Und erst einmal eine gequalmt. Ja, ich war aufgeregt. Sehr sogar. Ich habe noch eine geraucht. Dann war ich auf alles vorbereitet. Hausnummer gesucht. Bei ca. gefühlten 30 Eingängen trotzdem nicht schwer. Den richtigen Eingang gefunden. Shit, ein Mitbewohner sperrte gerade die Türe auf. ich mit rein. Darf man hier rauchen? Ich stand direkt vor der Tür.

Schnitt!!!

Ich kannte Olaf bis dato nicht. Ich lese Ihn schon etwas länger. Er bei mir auch. Wir schreiben Kommentare. Ich meine wir mögen was wir machen und was wir denken. Wir haben uns vorher nie gesehen. Wir haben keine Bilder ausgetauscht. Wir waren eine Bloggerbekanntschaft. Klar haben wir vor dem Treffen E-Mails ausgetauscht. Anders geht es nicht.

Wie es weiter geht, folgt in Teil 2. Wer mag...
In diesem Sinne... Habt ein jutes Wochenende.

P.S. Noch ein Bild vom letzten Wochenende. Nicht so erfreulich. Der Kindergarten hat uns verlassen. Und ich habe ein neues Feindbild. Im Kindergarten... Es gibt einen neuen Schpacken.


Dienstag, 10. Juli 2012

"Tage wie diese" oder "Nur mit Dir".







Fast 4 Wochen Pause hier im Blog. Aber der Titel gibt es ganz jut wieder. Menschen welche mir die letzten vier Wochen zu "Tagen  wie diese" gemacht haben. Besondere Menschen. Menschen welche ich nicht mehr missen möchte. Menschen welche Herz haben. Menschen die ich liebe. Es gibt sie noch. Hier und da. Und ich glaube fest daran, es werden wieder mehr. Ganz sicher.
Ich kann es nicht beschreiben. Es tut sich was... In alle Richtungen.
Bärbel, Anke, Edda, Irmchen, Brini, Ami, Anja. Ja ich nenne alle in einem Atemzug welche mir wichtig sind.
Erni, Carsten, Hugo und Olaf.
Und die Zuhausedaumendrücker... Danke an Euch alle. Der Eine oder Andere bekommt morgen an den Hals...
Nachsatz für Olaf : Denk ja nicht das Du so einfach weg kommst. Ich bastele noch an dem passenden Artikel ;-) Nachsatz für Anja : Ich will Schnitzel... ! Hmmm... Lecker!!!! Aber was macht den Balkon? Tritt Olaf mal in den Popo von mir. Bitte.
Ich liebe meine dänischen Freunde... ;-) Von Herzen. Ein weltklasse Tag und ein Abend mit Pfiff.
Die Tage mehr...
In diesem Sinne...

Mittwoch, 13. Juni 2012

"Zbigniew Peplowski"

Warum müssen immer die Guten zu erst gehen?
Ich habe Peppo vor jut 19 Jahren kennengelernt. Als ich zum Kindergarten kam.
Mein erster Gedanke seiner Zeit war, der kann kein Deutsch. Obwohl er schon Jahre in Deutschland war. Aber dat wird schon noch.... Wir hatten jute Jahre im Urkindergarten. Ich sage es wie es ist. Peppo war ein Mensch, welches jedes Kind im Kindergarten gern hatte. Dann war Peppo weg. Und irgendwann war er wieder da. Und jedes Wiedersehen war immer eine ganz besondere Freude. Jedesmal, all die Jahre, wunderte ich mich das sein Deutsch nicht besser geworden war. Aber dat spielte keine Rolle. Dat war so und ist auch immer so geblieben. Halt meen Peppo. Bei jedem Treffen, alle diese Jahre lang, war es ein Vergnügen Ihn wiederzusehen. Er blieb er. Das ist wichtig. Nichts anderes.
Heute nach dem Kindergarten wollte ich gerade auf meen "Bärbel" steigen. Dat "Hühnchen" fing mich ab. Berichtete mir von Peppo...
Ich wollte und kann es nicht glauben. Warum müssen immer die Juten zu erst gehen?
Mein Peppo. Hier noch ein paar Worte an Dich. Ich wees dat Du von dort wo Du jetzt bist, ab und an noch auf Hamburg siehst. Ich hoffe der liebe Gott bringt Dir anständiges Deutsch bei. Der hat nur auf Dich gewartet... Ich werden Dich immer vermissen. Menschen dieser Art und Weise werden leider immer weniger.

Und stirbt er einst, Nimm ihn, zerteil in kleine Sterne ihn: Er wird des Himmels Antlitz so verschönen, Dass alle Welt sich in die Nacht verliebt Und niemand mehr der eitlen Sonne huldigt.

Romeo und Julia, 3. Akt, 2. Szene 23-26 / Julia, William Shakespeare

In Hamburg sagt man Tschüß...
Tschüß Peppo !
 





Freitag, 8. Juni 2012

Noch eine Schatztruhe.

Bin eben beim Aufräumen Stöbern über noch einen Schatz gestolpert.

Aber Schatz ist nicht gleich Schatz. Dort gibt es Unterschiede.
Es gibt Schätze materieller Art und Weise. Und es gibt Schätze mit Herz.
Es gibt Schätze welche gefunden werden wollen. Und es gibt Schätze, bei denen anderer schneller waren. Dann steht man auf einmal mit leeren Händen da.
Es gibt Schätze, die leuchten so hell wie eine Sternennacht in meinem Blavand. Und Sternschnuppen. Du greifst danach. Möchtest sie erreichen. Aber ich komme nicht ran. Ich kann den Schatz nicht greifen, nicht fassen. Ich bin zu weit weg.
Oder ist der Schatz schon gehoben?

Es fängt gerade mächtig an zu Donnern. Und es Blitzt.
Und der Himmel weint wat er kann.

In diesem Sinne... Habt ein jutes Wochenende

Sonntag, 3. Juni 2012

Meine Welt. Deine Welt.

Keine Ahnung wat dat für Vögel sind. Ich würde sagen Krähen, welche den Resskamp vollscheißen. Kann mich aber auch irren. Jedenfalls beeindruckend. Aufgenommen auf der HeimFahrt heute von Hagenow nach Bargfeld-Stegen. Dat war noch dat schönste vom janzen heutigem Tag.

video
 Über den restlichen Tag mag ich nicht reden. Noch nicht. Jedenfalls geht es mir jetzt schlecht. Richtig schlecht. Aber dat kann ich nicht ändern. Es ist wie es ist.

Nicht meine Welt ist dat Video. Aufgenommen in der tiefen Dunkelheit. Letztes Wochenende nach der großen Prügelei um Würstchen und Brötchen Eröffnungsfeier.
video
In diesem Sinne... Zum Glück ist es kälter geworden.

Samstag, 26. Mai 2012

Glückwunsch BVE Hamburg. Die Spiele sind eröffnet.

Zu diesem Zeitpunkt spielen drei Kinder auf dem neu eröffneten Spielplatz im Resskamp Tischtennis.
Eigentlich sollten diese Kinder vom Alter her im Bett sein. Oder zumindest unter Aufsicht der Eltern. 
Das stört mich aber nicht wirklich. Jeder muß selber wissen, wie er sein Blag Kind erzieht.
Mich stört nur, dat die Blagen mit einem Lederfußball Tischtennis spielen. Herrlich wenn der Ball gegen das Metallnetz der Steintischtennisplatte knallt. Da geht einem richtig das Herz auf.
Ich hoffe meine Nachbarin, Kinderkrankenschwester von Beruf, hat Nachtschicht....
Die wollte eigentlich, aufgrund des Neubaus des Kinderspielplatzes, auf die Warteliste für eine neue Wohnung. Ging aber nicht. Sie war erst vor kurzer Zeit hier eingezogen. Gesagt hat Ihr niemand das hier ein Abenteuerspielplatz vor Ihrem Schlafzimmer entsteht, obwohl man Ihren Beruf kennt. Und die damit verbundene Schichtarbeit.
Auf die Warteliste für eine neue/andere Wohnung kommt Sie aber auch nicht, weil Sie gerade erst hier eingezogen ist. Jetzt hat Sie meine ich zwei Jahre Sperrfrist um auf die Liste zu kommen. Aber die zwei Jahre werden Ihr wenigstens zeitlich angerechnet.
Da fällt mir nur eines ein : Bombe lieber BVE ! Wirkliches Fingerzpitzengefühl ! Halt Behörde.


In diesem Sinne....


P.S. Die Tischfußballer sind weg. Gerade kommen die nächsten zwei Kinder... Naja der Abend ist ja noch lang. Habt ALLE ein geruhsames Wochenende.

Dienstag, 22. Mai 2012

Wenn Raupen labern.

video
Biergarteneröffnung! Geniale Viecher Tiere. Federball ist irgendwann anstrengend. Hack ist im Angebot. Danke Fine. Scheuch die ollen Kerle nur weiter so. Aber denke daran dat diese Festplatten haben, welche noch lange nicht voll sind...
In diesem Sinne...

Montag, 21. Mai 2012

Best of BVE Hamburg. Folgt demnächst... Oder, meine Wohnwertmiete sinkt! Danke "Mietergemeinschaft Resskamp"!

Eine Zwischendurchsage vom Heidrehmen Mutterschiff.
"Ich möchte dort auch nicht wohnen".
Eine Versicherung an Eides statt habe ich mündlich bekommen. "Gern auch schriftlich".
Welch eine Aussage seitens des Mutterschiffs. Gemeint ist "Nebenschiff" Nr. 9+11.
Klärt sich bestimmt auf der Einweihungsfeier. Party! Ach ja, Eltern sind natürlich auch herzlich eingeladen. Mieter und Betroffene Anwohner bleiben bitte in Ihren Zellen und schließen die Fenster. Wieso ist eigentlich Hausi zu blöd die Einladungen in die neuen Schaukästen in jedem Haus zu bringen? Oder Bequemlichkeit?
Es stinkt weiterhin gewaltig im Resskamp. Meine Meinung Peter & André.
Ein besonderer Dank geht an die Mietergemeinschaft Resskamp. Wofür? Für nix. Nada. Niente. Oder so!
Nur eine Frage. Woher habt Ihr eigentlich meine Email Adresse??? Ein weiteres Thema über welches zu schreiben reden ist.

In diesem Sinne... Gehe noch einmal auf den Balkon, die Ruhe genießen.

Dienstag, 15. Mai 2012

Düsseldorf vs. Hertha = Betrug am Fußball.

Auf St. Pauli fallen zwei Becher um. Ende!
Mehr nicht. Kranker DFB.

In diesem Sinne... Gehe kotzen.

Sonntag, 13. Mai 2012

Messer mit Kupferzwinge restaurieren Erinnerungen retten...

Ich war ja gestern mit dem Meister im Nordosten von Hamburg unterwegs.
Meister! Nochmals danke für die Stadtrundfahrt.
Egal. Wichtig war dat ich meen Bärbel endlich wiedersehen durfte. Es war wie die Reise in eine vergangene Zeit. Seitdem ich dat erste und letzte Mal dort war, ist eine ganze Menge passiert. Dat ist aber eine lange Geschichte. Diese soll ein anderes Mal erzählt werden.
Der eigentliche Grund war, dat wir dat Bärbel mit Ihrem "Angelladen" helfen wollten. Dat rieseige Lager in Ihren Katakomben schien anfangs unüberschaubar. Zum Glück hatten wir den Meister und Klebezettel. Und jemanden, der zum Glück nach Stunden irgendwann einen Hocker gestellt bekam. Egal.
Nachdem dat Lager gesichtet wurde. Verkaufspreise feststanden. Die Wundertüten gepackt waren.
Ging es in´s "Waffenlager". Dat ist eine kurze Geschichte. Und diese möchte auch ein anderes Mal erzählt werden.
Gut dat wir noch beim Mexikaner eingeladen waren. Chilli con Carne vom Feinsten. Richtig lecker. Nur weil der Koch die ganze Zeit am sabbeln war keinen zweiten Teller genossen hat, wurde der Topf nicht leer.
Naja, fällt ja auf den Koch zurück... ;-)
Dann noch eine "Nachhilfestunde". Ein Aha... Und ein "Mal sehen"- Effekt...
Und dann mußten der Meister und ich los... Der Baumarkt rief!
Und vielleicht die Erkenntnis "man hat viel mehr Menschen, als man eigentlich denkt"...
Weest wat ich meene kleen Bärbel?

So, nun zur Wundertüte. Ich hatte mir eine Rute ausgesucht. Das Zubehör haben der Meister und Bärbel geregelt. Und ein Angelmesser hatte ich mir allein ausgesucht. Dat Schlechteste und am meisten verrostete. Keine Ahnung warum. Ich denke dat wahr Mitleid mit dem Messer. Ich denke jeder geht, zum Beispiel auf dem Flohmarkt, daran vorbei. Andere Dinge sind schöner.
Ist schon komisch.
So sah dat aus.

Und so, nachdem die Kupferzwinge bereits abgeklebt wurde.
Die Stahlwollekrümel zur Erstreinigung richtet sich magnetisch aus!
Nahansicht.
Die eigentliche Klinge mit Gravur (?) wird sichtbar. Kennt jemand den Hersteller? Bitte melden!
Nach ca. 10 Std. Handarbeit. Ohne jegliche Maschine! Wer kennt die Klinge? Von wem ist die? Wer kennt diese Kupferzwinge? Wer kann wat zum Griffmaterial sagen?

Danke an dat kleen Bärbel! Hast mein Wochenende gerettet.
Wenn Du die Erinnerung wieder haben möchtest, sag es.

In diesem Sinne...



Freitag, 11. Mai 2012

10.000 Kinder und ein schwarzes Schaf.

Wer findet es?
video
Ich weiß wo es ist.
In diesem Sinne... Habt ein jutes Wochenende.

Mittwoch, 9. Mai 2012

Skalling.

"Most of our modern portrait painters are doomed to absolute oblivion. They never paint what they see. They paint what the public sees, and the public never sees anything."
The Decay Of Lying, Oscar Wilde

Ist wie mit portaitmalenden Kindergärtnerinnen... Mit dem Unterschied, dat das Publikum jetzt langsam was merkt. Schade um die verschenkten Jahre. In jeglicher Hinsicht! 

In diesem Sinne... 

Montag, 7. Mai 2012

Hunger stillen für 54 Kronen. Mc. Donald & Burger King können einpacken

Mein dänischer Monsterburger... Es gibt keinen besseren Burger. 54 Kronen. Aber. Meiner war (und ist) jede Krone wert.
Gerade wenn ich mir die "Pappen der Ketten" in Erinnerung rufe...

In diesem Sinne... Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart.