Dienstag, 17. Dezember 2013

Traum "Alter Elbtunnel" !

video
Ich hatte auch mal viele Träume. Aber nicht immer. War letztes Wochenende mit dem Lieblingsangelpartner meines Vertrauens im Hamburger Hafen auf Angelplatzsuche unterwegs.
Es gibt verschiedene Wege aus dem Frei Hafen raus zu kommen... Oberhalb oder unterhalb der Elbe. Der gebürtige Hamburger hat sich in den Schlübber gemacht. Glaube ich. Ich als gebürtiger Ostwestfale habe nur den ersten Balken (nach der Renovierung des Tunnels) "übersehen".
Egal. Am Wochenende geht es Angeln in der Hafencitty. Solange es noch erlaubt ist.
Es geht auf dat Wochenende zu. Habt eine jute Restwoche.
In diesem Sinne... 

Montag, 16. Dezember 2013

Wen es interessiert.



Es wird. 
Ich finde dat "Alter Elbtunnel Video" gerade nicht. Den Michel habe ich gestern vorsichtshalber ausgelassen. Leider.  Aber nächstes Jahr, versprochen! Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart. 
In diesem Sinne...

Freitag, 13. Dezember 2013

Fünf Danmark Kroner veredeln.

Ein neues Projekt. Zu Weihnachten. Mal sehen wer dat Endprodukt bekommt. Wem es passt?

Bin krank. Und dat im Urlaub. Danke EN!
In diesem Sinne... Habt ein schönes Wochenende. Die Tage mehr.

Dienstag, 26. November 2013

Aron und der Hintersitzer.


Ich liebe Hunde. Nicht alle. Aber viele. Und vier liebe ich ganz besonders. Ein "Großer" ist jetzt im Hundehimmel. Kein Kuscheln im Kofferraum mehr... Ich bin unendlich traurig... Mach jut mein  "Großer". Werde Dich nicht vergessen. Ein Familienmitglied ist gegangen... 

Dienstag, 29. Oktober 2013

Der einzige Kuss.



"Du mußt ihn mir schenken. Ich bin zwar ein Dieb. Doch gestohlen ist er wertlos. Und dann brauch ich ihn nicht..."
"Wir trinken irgendwann einen Kaffee zusammen..."
Mehr nicht. Nicht heute. Bin seit drei Wochen einfach nur traurig. Carsten hat wohl Recht gehabt.
Bin "Hein Blöd". Aber nicht doof. Es geht weiter. Nur die verschenkten Jahre nerven.
In diesem Sinne...

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Meine Welt. Hack


Danke an Muschibiker.de ;-)

In diesem Sinne... Hack!

Samstag, 12. Oktober 2013

DK 2013





Mit Freunden. Danke.
In diesem Sinne...

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Test Centrepin / Centre Pin / Pin Reel Ikonix IKX200

Beginnt ab morgen. Heute eingetroffen aus England. Die "Mutter der Angelrollen". Keine Bremse. Kein Schnurdrall. Den Fisch am Finger spüren. Erhoffe ich mir. Bin sehr gespannt ;-)

video
Bin absoluter Pin - Anfänger. Also nicht hetzen, bitte.
Und weg. Schlummern für morgen.

Bleckede 29. September 2013 oder das Schloß macht erst um 10.00 Uhr auf...

Das war aber auch jut so. Sonst wären wir wahrscheinlich eine Stunde eher vom Wasser abgehauen.
Morgens vorbei an den Autoschlangen am Seitenarm. Kurz übern Deich geluschert. Angler neben Angler. Muß ja fängig dort sein. Und echt gemütlich Ansitz an Ansitz zu sitzen. Aber egal. Wir hatten ja zuvor unsere Traumstelle gefunden. Siehe drei Posts zuvor. Auch E.N. hatte seiner Zeit seinen Traum gefunden. Dachte er. Bis zu diesem Tag. Bis der Traum seines Lebens kam. Natürlich aus Anglersicht gesehen. Um 17.40 Uhr schlug es an diesem Tag ein wie eine Bombe.




Morgen werden wir wieder in Bleckede sein. An den Autoschlangen vorbei fahren... Zu unserem Traumplatz.
In diesem Sinne... Habt einen juten Feiertag.

Freitag, 27. September 2013

Mein Stördorf. Vorgestern.

Es wartet Bleckede... In diesem Sinne! Habt ein jutes Wochenende.

Dienstag, 17. September 2013

Danke Fine.

Mehr nicht. Obwohl, die Beurteilung Deiner Mutter steht noch aus... Bin morgen laufen am Volksparkstadion. Welch Zufall!
In diesem Sinne... H A C K !!!!

Montag, 16. September 2013

Links rein, rechts raus.


Meine Freunde vom AK Altona machen mir das Folgende möglich...

Die Elbe bei Bleckede gestern Mittag. Ein Traum.

Und bei Dämmerung. Noch ein Traum.

Und ein BabyHecht. Gefangen Gedrillt von E.N. ! Petri Heil Großer ;-) Auch ein Traum der in Erfüllung gegangen ist...

Mir blieb nur der Nacktbarsch.

Und noch einmal "angezogen".

Ein Traumtag! Danke liebes Team-AK-Altona.
Ich hoffe Ihr hatte alle ein traumhaftes Wochenende und einen juten Wochenstart.
In diesem Sinne...

Dienstag, 10. September 2013

Ich hol mir ein neues Armband ab...

12. September 2013. 8.00 Uhr. Drückt mir die Daumen.
In diesem Sinne... Habe Euch lieb.

Sonntag, 1. September 2013

Mein Regenbogen von Heiligenstedten.

Es gibt Tage an denen geht nix. Garnix. Heute war einer von diesen Tagen. Der Regenbogen und der Freund rettet diesen trotzdem. Danke EN ;-) War trotzdem schön.
In diesem Sinne... Habt einen juten Wochenstart.

Montag, 29. Juli 2013

Erfahrungsbericht Rehaklinik Damp 2000/Haus Passat/Station 5.0/Innere Medizin Mein Damp 2013 (Teil 2)

video
Meine LieblingsHebebühne.
Mehr nicht. Heute.
Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart.
In diesem Sinne...

Dienstag, 16. Juli 2013

Erfahrungsbericht Rehaklinik Damp 2000/Haus Passat/Station 5.0/Innere Medizin Mein Damp 2013 (Teil 1)

Am 04. Juni 2013 hat es bei mir geknallt. Aber richtig. Ich trage dat Armband der Zentralen Notaufnahme Altona seit diesem Tag. Als Erinnerung und als tägliche Mahnung für mich. Bis es abfällt.

In Damp 2000 war ich vom 21. Juni bis 12. Juli 2013. Und ich habe fast jeden Moment genossen.

Die Anreise. Einfach. 140 km von Hamburg. Wenn man über den NOK (Nord-Ostsee-Kanal) bei Rendsburg über den "großen Fluß" ist, nächste Ausfahrt raus. Steht auch Damp 2000 dran. Fahrtkostenerstattung bei eigener Anreise aus Hamburg für Hin- und Rückfahrt 56,00 €. In meinem Fall. Ab Autobahn ca. 40 km Landstraße. Die Landschaft wird immer traumhafter. Der Vorfahrende auch... Führt bitte eine Geschwindigkeitsuntergrenze dort ein!. Irgendwann kommt ihr an "Gut Damp" vorbei. Rechter Hand. Danach achtet besonders auf den Horizont! Ein Traum. Der "Osdorfer Born" von Damp tut sich auf einmal auf. Bitte nicht dem Oppa hinten rein fahren in diesem berauschenden Moment.
War eine Woche vor Antritt meiner Reise mit der Bärbel dem Motorrad dort oben.
Zufahrt für Motorräder & Wohnmobile verboten (gesperrt). Ab den Schranken. Ich habe in den drei Wochen Aufenthalt auch keinerlei Stellplätze für die Mobile gefunden. Und glaubt mir, ich habe jeden Winkel gesehen.
Ab Schranke ist das Parken für eine Stunde frei. Ausreichend Parkplätze sind auch vor den Kliniken vorhanden. Achtet auf die Parkscheibenpflicht und die Einhaltung! Die Förster von Damp sind überall.
Wenn ihr ankommt langt eine Stunde in der Regel nicht. Da ist die Eingangsuntersuchung. Die dauert. Und der ganze Rest auch. Zimmer zeigen. Notrufknopf erklären! Erhöhter Toilettensitz abbauen.
Bis dahin hatte ich auch kaum Fragen... Dat Bett hatte mir keiner erklärt. Geile Hebebühne! Die Tage mehr...
In diesem Sinne... 

Montag, 8. Juli 2013

Trotzdem nicht mein Meer.

Ich hoffe Ihr hatte einen juten Wochenstart. In diesem Sinne...

Donnerstag, 4. Juli 2013

my heart.

In diesem Sinne...

Samstag, 29. Juni 2013

Gold.

Oder Haare! Oder Hack. In diesem Sinne...

Die richtige Seite der Elbe vom Meer.

In diesem Sinne... 

Dienstag, 25. Juni 2013

Mein Doc in Damp 2013. 2000.

Habe heute das erste Mal den Meister aller Klassen kennengelernt. Den "Gott in weiß". Nein. Im Ernst. Der Mann hat einen wirklich juten Eindruck auf mich gemacht. Und dat bedeutet schon etwas. Wer mich kennt wes wat ich meine. Es war kein Gespräch zwischen Arzt und Patient. Auch keines zwischen Vater und Sohn. Eher eines auf Augenhöhe. Ich habe es zu spät erkannt. Bin halt sehr skeptisch. Aber dat ist halt manchmal etwas hinderlich. Er/Doc in meinem Alter (geschätzt). Er kennt glaube ich viel Schlimmeres als mich. Er ist glaube ich trotzdem froh sowat wie mich hier in diesem Bunker zu treffen. Dat Wichtige ist wir sind auf einen Nenner gekommen. Bis auf einen Punkt. Ich hatte dummerweise erzählt dat ich mit Fahrrad angereist bin (im Kofferraum). Und schon ungezählte Meter im Dorf gemacht habe. Dat wurde mir aus ärztlicher Sicht ab sofort vorerst versagt!
Begründung : Ich könnte den Ostseewind beim Radfahren unterschätzen! Wenn ich in eine Richtung fahre und möchte dann wieder zum Ausgangspunkt zurück, könnte ich nicht mitbekommen haben dat ich am Ausgangspunkt RÜCKENwindchen gehabt habe. Wir reden hier vom Areal DAMP 2013!! Und nicht von der Tour de F.! Auch nicht von Blavand, Roem, oder St.Peter Ording. Halt meine Nordsee. Muschi!!! Und auf dem Anleger Falkenstein in Hamburg herrscht auch nur Fön!
Ich freu mich schon auf dat nächste Treffen. Klärungsbedarf! Ich war heute krank und behindert.

In diesem Sinne. Ohne weiter Worte. Noch nicht.

Montag, 24. Juni 2013

Nicht mein Meer. Meine Straße!

Keine Bernsteine. Nur Schatten. Mehr nicht. In diesem Sinne...

Mittwoch, 19. Juni 2013

Den Kopp nicht hängen lassen.

Ich mach es wie Paul. Mein drittliebster Hund.
In diesem Sinne...

Sonntag, 16. Juni 2013

Hochwasser an der Stör. Wer findet den Fehler?

In diesem Sinne... Habt einen juten Wochenstart.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Danke!

Anke, Ami, Netti, Martina, Tanni Su, Röppi, Edda, Irmchen, Petra, Kerstin, Brini, Frau Sommer, Marini, Anthony, Oddel, Kaddi, Kuhni, Bärbel,  Hannelore, meine polnischen Freunde, nebst WauWau, Barnim (EN), Kaischi, Kai Röpcke ;-), Sebastian & Familie, Remzi & Familie, Christoph, Techno (Marcus), Kai Abraham (der Zauberer), Uwe S., Carsten der Störflüsterer, Thomas K., Michel, Fabian, AFRO, Dirk the Beast (ich bin behindert...), Ali, Onur, MUSTAFA (!), Don Albrecht, Holger, Jürgen F., ERNI, Jens G., Wolf B., Daniela K., Wolfgang K.

Ihr habt mir so geholfen. DANKE!

In diesem Sinne... 

Montag, 10. Juni 2013

Wahre Freunde.

Bringen Mitbringsel mit.
Danke Wolf.
In diesem Sinne... 

Samstag, 8. Juni 2013

Out of order..


... seit 04.Juni 2013! 
Von der "Intensiv" bin ich runter... 
Jetzt ist es mein nächstes Ziel das Krankenhaus mit dem schönsten Blick über Hamburg so schnell wie möglich zu verlassen. 
Mehr aus der Reha!
In diesem Sinne...

Donnerstag, 30. Mai 2013

Lieber HSV. Es ist vorbei zunächst für ein Jahr.

10 Jahre Dauerkarte HSV
378,00 € soll ich für die kommende Saisonkarte bezahlen. 14 Tage Zeit gebt Ihr mir für diese Entscheidung. Jetzt habe ich noch zwei Tage. 739,30374 DM sind eine schwere Entscheidung. Klar. Ihr lacht darüber. Und die Clowns auf dem Platz wahrscheinlich auch.
Ich bin seit mindestens 10 Tagen auf der Suche nach Argumenten. Warum die Clowns wieder lachen, wenn ich das Geld ausgebe? Und nicht nur die Clowns auf dem Feld lachen. Sie sind im ganzem Stadion. Nicht nur seit heute. 
Ich mache das nicht mehr mit. Ich habe keine Lust mehr mich Woche für Woche verarschen zu lassen. Von Menschen, welche von meinem Geld leben wollen. Von Menschen, welche über Jahre von meinem Geld gelebt haben. Nicht nur von meinem Geld. Aber einem kleinem Teil davon auch. 
Ich gehe bei Wind und Wetter in dieses tolle Stadion. Der Aufstieg war im alten definitiv besser. Kurz den Hügel zur alten Westkurve hoch. Dat wars. Heute für ältere Menschen überhaupt in den "B-Rang" zu kommen, echt schwer. Ich habe mir immer vorgenommen die Stufen zu zählen. Daraus wird vorerst nix mehr. Vorher wirst Du teilweise angefasst und die Taschen werden durchgegrabbelt (oder darfst sie auspacken!) am Eingang. Ob es Recht ist? Eher nicht. Aber die Leute lassen sich dat gefallen. 
Bist Du oben angekommen und willst einen Blick auf dat Spielfeld werfen und stehst verkehrt im Gang kommt meist ein Powerranger und erteilt einen Platzverweis. Fluchtwege! 
Gehst Du zum Mittag = Halbzeitpause, stehen genau dort ASB, Agents, Spielerberater, Aramarkmuschis oder sonstiges rum. Wehe Du stellst Dich als Gemeinbürger dazu! Böse. Ganz böse!
So zum Thema zurück. Ich habe dieses Jahr kein Spiel erlebt wo ich mit Freude aus dem Stadion gegangen bin. Ich habe einfach keine Lust mehr. Es geht mir nicht um´s Geld. Obwohl ich sicherlich eine gute Verwendung für die 378,00 € finden werde. 
Lieber HSV. Liebe Freunde. Es passt einfach im Moment nicht. So einfach kann dat sein!

In diesem Sinne... Nur der HSV!

Mittwoch, 1. Mai 2013

Grammpreise für Kohlrabi bei Penny.

Zum Glück noch nicht.
Ratet mal welchen ich genommen habe?
Ist wie mit kleenen und großen Bernsteinen...
Viel Glück für die Prüfungen.
In diesem Sinne... Ich hoffe Ihr seit jut in den Wonnemonat gekommen.

Sonntag, 21. April 2013

Findet Nemo Mein erster Elbfisch.

Bekam den Namen Schnappi Nemo ;-) Und durfte natürlich weiterpaddeln.

Ach und sonst waren da noch die Fans meiner Jungs. Haben dem Stadion Eck einen Frühlingsgruß hinterlassen. Naja, war wohl im Freudentaumel? Ihr Schpacken!
In diesem Sinne... Habt einen juten Wochenstart.

Montag, 15. April 2013

Giganten unterhalb der Hamburger Wittenbergener Heide.

Was für ein Wetterchen in Hamburg. Weiß-Blauer Himmel und zweistellige Grade.

Dumm dat der Angelkram noch von gestern im Auto lag.
Gestern die Pinnau. Ein Traum. Dat Strohtreiben im Wasser ist fast verschwunden. Die Fische fangen langsam an die Köder zu mopsen.

Also dem Kindergarten gen Feierabend flugs den Rücken gekehrt und ab nach Wittenbergen. Ursprünglich besagte der Plan Dübelsbrück. Aber der offensichtliche Schichtwechsel seitens Airbus, zwang mich förmlich nach Wittenbergen. Eine jute Wahl. Ein Parkplatz. Ein Leuchtturm. Ein Angelplatz. Und alles beisammen. Herz wat willst Du mehr?

Ich war allein. Eine grandiose Ruhe. Meine Elbe und ihre ganz eigenes Geflüster direkt vor meinen Füßen.
Naja nicht ganz. Als ich zum Angelplatz meiner Träume am Leuchtturm vorbeiwatete, mein erstes Déjà-vu.
Eine Gruppe Halbstarker, Chiller, Abhänger Jugendlicher lümmelte sich dort. Es kam derweil, seitens des offensichtlichen Obermackers, die Frage auf "Was fängt man denn hier?". Gefragt war die Gang. Mir entfleuchte ein einfaches "Fisch".
Drei spartanische Blicke waren mein Gewinn.

Apropos Kinder. Ich finde es toll wenn Mütter für Angler mich Verständnis, Fach- und Sachkunde zeigen. Die beiden Bengels waren toll. Stellten keine blöden Fragen. Flüsterten nur wenig und wenn kaum hörbar.
Leider hatte die Mumm durch die Art und Lautstärke ihrer Kommandos an selbige wahrscheinlich schon vorher meinen Zander gen Neßsand gejagt.
Als I-Tüpfelchen, nur für den Fall das sich noch ein Fisch an diese Stelle verirren sollte, wurde wenige Meter entfernt am Lagerplatz der Mudda, ein Gettoblaster in Betrieb genommen. Soviel zum Thema Nächstenliebe und Erziehung.

Leicht einsetzender Nieselregen löste dat Problem und zwang die Jungs zurück ins Exil.
Es war ein kurzer anglerfreundlicher Regen. Ein Wink von oben. Meine Ruhe kehrte schnell zurück. Meine Welt war für den heutigen Tag wieder in Ordnung. Dachte ich.

Kennt Ihr dieses Geräusch wenn ein Fahrrad angerollt kommt? Eigentlich hört man recht wenig. Wenn dat Rad gepflegt ist. Dann dieses Geräusch von Botten Fahrradrennprofimasterschuhen. Welche aus den Pedalen klacken und herrlich frohlockende Geräusche auf Stein hinterlassen. Herrlich! Der Typ rennt fünf Meter hinter mir und meiner Zander drei Mal um sein Fahrrad herum. Kramt aus seinem Rucksack(!) eine halb gefüllte 1,5 Liter Plastikwasserflasche. Säuft diese aus, in einer Art und Weise als hätte er gerade dat Amstel Gold Race gewonnen und (!) zerknüllt im Anschluß die Plastikflasche vor meinen mittlerweile nach hinten gerichteten Ohren. Und, um sie wieder im Rucksack verschwinden zu lassen.
Hätte er doch mir, oder dem Zander einen Schluck angeboten. Dat hätte mich ein büschen mehr an die Materie Volldeppen Profiamateurradfahrer herangebracht.

Nase voll. Eingepackt. Und ab durch den Wald. Dann den Gigant unterhalb der Wittenbergener Heide und auf alle Fälle oberhalb des Zanders gefunden...


Wenn ich schon keine Bernsteine mehr finde... Finde ich Giganten.
In diesem Sinne... Habt eine jute Woche!

Montag, 8. April 2013

Und deshalb...


Ein Traum...
In diesem Sinne. Ich hoffe Ihr hattet einen juten Wochenstart.

Sonntag, 24. März 2013

Deshalb.

Mehr nicht.
In diesem Sinne...

Freitag, 22. März 2013

Angelwetter in Hamburg.

Kiel war schnell. Eine Woche nach der Prüfung war die Urkunde hier. DANKE lieber Prüfer. Trotz Urlaubsantritt am nächstem Tag. Prag ist schön ;-)
Hamburger & SH-Behörden waren auch schnell. Und haben auch Humor.
Liegt es daran das ich zahlen durfte? Jein.
Die Grindelhochhäuser. Ein Erlebnis. Zuletzt bei einer genialen Hochzeit dort gewesen.
Schwingtüren sind nicht jedermanns Sache.Ich bezwinge sie. Der Feuerwehrmann hinter Panzerglas offeriert mir, ich solle den ersten Stock aufsuchen. Dann stehst dat erste mal seit Jahren vorm Paternoster.
Dat letzte Mal habe ich so ein "Ding" im DHI benutzt. Seinerzeit konnte ich aber noch nicht einmal geradeaus pissen. Und jetzt dat.
Außen am Schacht sind Griffe angebracht.
Große Griffe.
Jede Zelle ist für zwei Fahrgäste zugelassen. Steht draußen groß dran. Ich lasse zwei Mitarbeiter / Trittbrettfahrer vorbeirauschen.
Gewichtsangaben werden nicht gemacht.
Ich trete irgendwann ein. Viel zu früh. Ein Hüpfer nach unten halt. Gucke ob ich auch oben nicht anstoße.
Beobachte die kahlen Wände. An denen ich vorbeirausche. Gleiches Spiel im ersten Stock., Zum Glück sind große Griffe überall. Wer diese Möglichkeit irgendwann genießen möchte, kommt nach Hamburg. Dieses Erlebnis wird es nicht mehr lange geben.
So. Nun aber zum Angelwetter in Hamburg.

Egal. Morgen ab zur Elbe. Kraftwerk Wedel. Geheimtipp !!! Dort ist dat Wasser warm. Und ich darf dort Angeln! Zander... Oder so. Legal angeln.



Und falls Jemand Fragen hat. Nein ich bin nicht heiß! Ich gehe morgen Angeln. Dort wo ich darf. Dort gibt es keine Öffnungszeiten, welche ich nicht kenne. Und ich mache auch keinen Alleingang.
Aber, ich werde kleene Bernsteine wieder langsam ins Wasser zurücksetzen. Sie werden dann ganz langsam in den Fluten verschwinden. Dat ist normal. Glaube ich.
In diesem Sinne... Habt ein schönes Wochenende.

Donnerstag, 14. März 2013

Dank "Harry Krüger" & "Martin" bestanden. Fischereischeinprüfung 12. März 2013 in Schenefeld. Ein Traum wird wahr! Nie wieder Forellenpuffs in Deutschland oder Ho Fiskesø in Ho.

"Jahrelang" dümpelt man mit dem ElektroMeister am "Forellenpuff" rum. Nur zum Zugucken natürlich. Irgendwann fängt man in Dänemark beim Zusehen auch einen Bachsaibling oder war es doch der Huchen? Ich hatte keine Ahnung. Der Meister konnte mir viel erzählen. Jedenfalls fällt einem auf einmal vor die Füße. Und schmeckt am Abendgrill auch noch. Der Fisch. Nicht der Meister.
Zurück in Deutschland.
Weitere 3-5 mal siehst Du "wenn Sie 10 x meine Verarschung mitmachen, bekommen Sie 1 x eine Verarschung umsonst"! Diese Aussage bezieht sich ausschließlich auf deutsche Puffs.
Irgendwann denkst Du, es kann doch nicht sein das Du Dein Geld für für die Scheiße verpulverst. Für die Typen und Machenschaften und nur fürs Zusehen.
Ich will nach der Arbeit mal an die Elbe oder den Hamburger Hafen fahren. Und ohne den Beschiss durch andere, meine Rute in´s Wasser halten. Auch die Pinnau & Krückau sind nicht weit weg.
Also die beste Idee seit langem. Nach dem Motorradführerschein Ich mache den Fischereischein.
Anfangs flatterte mir ein dubioses Angebot ins Haus. Zwei Wochenenden in Bargteheide. Nebst Friseurgutschein. Abgelehnt durch Buchung. Auch keine Rücksicht auf die Krabbelgruppe.
Angemeldet bei der Volkshochschule Schenefeld. Referent : Harry Krüger.
EN zog auch umgehend nach. Er braucht es ab und an vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden. Sagt Netti.
Erster Lehrgangstag. Komisches Gefühl mal wieder in eine Schule zu gehen. Es ist kalt. Sehr kalt. Geradezu eine Freude in den Klassenräume einzukehren.
Wir betreten den Raum. 18.30 Uhr, Schenefeld-Zeit! Ein fröhliches MOIN unsererseits. Harry´s Augen leuchten. Martin´s auch. Ich glaube da war gleich das Eis gebrochen. Der große Rest kommt mit Kappe auf dem Kopp und sagt erst einmal lieber nüscht. Varianten der bunten Gemeinschaft sind : Nabend, Tach oder Hack Servus.
Da ist er nun unser Dozent. Die Beiden, Harry & Martin legen einen Auftritt hin, welcher seinesgleichen sucht. Einfach herzerwärmend !
 In der dritten Stunde traue ich mich zu fragen. Aber auch nur weil Harry´s Frau dabei ist. Harrys Frau ist in jeder Stunde dabei gewesen. Außer der ersten und der Prüfung.
 Ich frage nach dem Alter.
86 Jahre.
Mein Kinnladen geht runter. Was Harry dort macht ist echt der Hammer. Vorallendingen wie er es macht. Und mit wem. Mit Martin hat er genau den richtigen Partner. Auch wenn Martin geschwächelt hat. Teilweise...
86 Jahre. Jede Menge Erfahrung. Die Jungen können nicht zwischen den Zeilen lesen. Alle haben den Kurs bestanden.
Verstehen Sie auch was Harry zwischen den Zeilen versucht zu vermitteln? Oder müßen Sie erst so ein alter Knochen werden wie ich heuer?
Ich hoffe ich treffe Harry irgendwo demnächt am Wasser.
Ein ganz wertvoller Mensch!

In diesem Sinne...



Mittwoch, 13. März 2013

Lieber BVE. Ist dat das Euer Ernst?


Zuerst möchte ich Ihre Entschuldigung annehmen. Hanseatische Worte und Handschläge sind offensichtlich heute nicht mehr viel Wert. Ich wiederhole diesen Satz ob wir bei mir im Wohnzimmer seiner Zeit handelseinig waren... Ob des Schreibens habe ich dennoch einige Fragen.
Haben die i.A.´s als einzigen Auftrag bekommen meinen Blog zu verfolgen?
Die Überschrift macht mich schon stutzig. "Unsere Wohnanlage"?
In meinem vorletzten Kommentar schrieb ich "meine Straße ist das langsam nicht mehr"! Ergo ist es nicht mehr meine Wohnanlage. Und "unsere" schon garnicht. 

Wir versichern Ihnen... das für sämtliche Bäume... eine Genehmigung vorliegt. 
Toll. Wer und aus welchem Grund hat diese Genehmigungen beantragt? Das sind meine Fragen. Und wer genehmigt diese seit Jahren? Warum soll ich mir die Fällgenehmigungen ansehen? Welchen Sinn sollte das machen?

8 Bäume wurden gefällt. 7 sind im Schreiben erwähnt. Naja einer mehr oder weniger. Zählen und den Überblick behalten ist schwer. 1 + 6 + 1 = 8.

Wieso standen nach dem Fall der "Edelhölzer" Menschen mit Privatanhängern parat? Der Rest wurde an der Straßenspitze gesammelt und innerhalb eines Tages entsorgt. Ein Schelm welcher böses dabei denkt...

Ich habe übrigens die drei neu gepflanzten Bäume ausgemacht. Dat wird eine neue Geschichte. Krank!

Ist das EUER ERNST???