Mittwoch, 30. Dezember 2009

Rückblick ist Scheiße ! Dinge welche ich mir für dat nächste Jahr wünsche...


Naja jetzt denkt Euch den Teich, das Ufer und dat Blag wech...
Und fürs Frauchen einen richtigen Sattel Pfft...
Bütte nicht schlagen!
Mein Geheimtip !
Damit könnte man dat Vehikel bis auf 80cc tunen... Geht mit jedem Fahrrad ! Ist halt ein Bausatz, aber unsere Regierung gönnt uns ja keinen Spaß!

Also wat bleibt? Dat wäre cool :Oder dat...
Nee im Ernst jetzt reden wir Männer einmal. Dat Ding wünsche ich mir.
In diesem Sinne... Frohes neues Jahr.

Ehrlich ?

Ich ertappe mich, seit dem letztem Post ümmer dabei dat ich mit Kopfhörern+Mikrofon=Headset vor dem Rechner sitze und den Song mitgröhle und auf einmal auch glaube pfeifen zu können... Geht dat nur mir so... ?

Freitag, 25. Dezember 2009

Frohe Weihnachten !


In diesem Sinne...

Montag, 21. Dezember 2009

Torfrock 2009 - Beinharte Bagaluten-Wiehnacht - Freitag 18.Dezember 2009 - Alsterdorfer Sporthalle

Tja letzten Freitach war dat wieder so weit.
Torfrock in der Alsterdorfer-Sporthalle.
Dat verstehen auch nur Nordlichter und Leut´s welche jemals dat Konzert besucht haben :


(Anfang des Konzert´s, bis meine Aufnahme durch die ersten heftigen Bierduschen aus allen Richtungen gestoppt wurde...)

Was für ein WE! Freitach Torfrock und Sonntach Loddo live... Und mein Verein sowieso... Ich liebe dieses Hamburgo...
In diesem Sinne...
P.S. Dat nette Gespann aus N`Stedt darf sich gern nochmal bei mir melden. Auch wenn Frauchen irgendwann ungehalten war, weil ich mich die janze Zeit angeregt mit ihrem Gatten unterhielt und sie zu wenig Beachtung fand... ;-) PFFFFTTT!!!

Sonntag, 20. Dezember 2009

HSV - Werder Bremen, 2:1 abgefertigt...


Dat Stadion eine viertel Stunde nach Spielende... Im Bild dat Tor in welches wir zwei Eier gelegt haben. Und guckt Euch den Rasen genau an. Der zeugt von Kampf, Krampf, Blut, Tränen und Fehlentscheidungen...! Ja ist denn schon Ostern ? Nein, es ist bald Weihnachten. Und heute war Bescherung. Nein, es gab keine Geschenke. Wie mir mehrere Bremer nach dem Spiel im Hochsicherheitstrakt "Stadion Eck" bestätigten hat die richtige Mannschaft verdient gewonnen.
Dat sehen wahrscheinlich nicht alle Bremer Fans so. Aber ich lasse dat mal hier so stehen.
Aufgefallen ist mir im Stadion sonst nur ein Herr in Leggings. Ich dachte erst dat seien Strumpfhosen, aber nein dat waren Leggings! Und ich meine auch dat über die weißen Balletschühchen noch weiße Stulpen, welche bis zum Knöchelchen gingen, angebracht waren. Dazu dat stylische rosa schwarze Trikot, einfach lächerlich herrlich!
Also ich stelle fest. Ich sollte öfter in den Innenraum des Volksparkstadion´s. Meine bayrischen Freunde haben wir bezwungen und jetzt auch die Doofies aus dem Verkaufstresen der "Nordsee"-Kette und ich war beide male im Innenraum der heiligen Stätte.
Und ARI war wieder nicht dabei... ;-)
Danke an Ch. der mir den geilen Nachmittag möglich gemacht hat !!!
In diesem Sinne...

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Hamburg : Herr "Ärger" wir müssen Ihnen eine Abmahnung erteilen...

... Ihr Verhalten ist geschäftsschädigend bzw. kundenschädigend ! Wat denn nu ? Meine Zwischenantwort : Dann sind Sie ein "Scheiß Chef" !
Coming Soon...
Update 23.12.09 : Überschrift geändert. PRIVATES = Dieser (mein) Blog und GESCHÄFTLICHES wollte ich ümmer trennen und nie werden wie "Andere". Das ist/war mein Fehler. Das ist der einzige Vorwurf welchen ich mir gerade persönlich machen kann. Wer mehr über diese, meine Geschichte erfahren möchte, spricht mich bitte direkt an.
Für mich sonst "closed".

Sonntag, 13. Dezember 2009

Berlusconi ! Endlich trifft es einmal den Richtigen... ;-)

Shit...! Die Sicherheitskräfte sind ja alle beim Gipfel...



Wie pflegt der gemeine OstSüddeutsche Italiener zu sagen : Auf die Fresse !!!

In diesem Sinne...

P.S. Hier sieht man noch einmal live wie er den Gegenstand an den Kopf bekommt...

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Lichtblick in Hamburg. Asoziale Faire Geschäftsführung und Betriebsrat. Oder der Affenrat.

Rest der Geschichte folgt...
Ich bekomme morgen die Dokumente (und eine Aussage, eidesstattliche Versicherung) wie die LichtBlick AG und der Betriebsrat eine junge Dame aus der Provinz (im folgenden Polly genannt) verarscht haben. Das eigentlich Schlimme ist, das der Betriebsratvertretende am Tisch sein Gesäß platziert hatte. Und offensichtlich nicht einmal bei der Unterzeichnung des Auflösungsvertrages aufgewacht ist... Wat dat jetzt bedeutet kann sich jeder Hartz25 Teilnehmer ausmahlen... Tschuldigung! KOTZ !!!

Update 11.12.2009 um 22.34 Uhr :
Mir liegen die Dokumente vor.
Um Polly zu schützen und da sich jetzt auch dat "Arbeitsamt" in die Angelegenheit eingeschaltet hat, möchte ich erst einmal keine Interna veröffentlichen.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Logitech ´s erste Maus...

...habe ich heute entsorgt!

Zitat : "1991 wird mit dem Cordless Mouse-Man die erste kabellose Funkmaus und mit der KidzMouse die erste speziell für Kinder entworfene Maus vorgestellt."

1994 kam dann die erste kabellose Maus auf den Markt...
Diese ist nicht von mir! Ich sage auch nicht von wem. Jedenfalls hat dat nix mit Kidz zu tun...
In diesem Sinne...

Update : 08.12.2009 um 23.58 : Ja der Korpus war damals WEIß... !

Sonntag, 6. Dezember 2009

Ein geniales Wochenende geht zu Ende...

Am Freitag war ich ja bei meinen zwei Mitstreitern eingeladen.
Dat war nen richtig cooler Abend. Cable und ich haben den halben Abend mit der Suche nach Ohropax der richtigen Einstellung unserer Handy´s verbracht.
Wer hat eigentlich dieses Bluetooth erfunden ? Und wer ist zuständig für die Kompatibilität ?
Nokia und Motorola auf jeden Fall nicht. Das können bestimt eine Menge User bestätigen.
Egal, wir prügelten uns weiter den Prosecco rein. Bald war die Flasche geschafft. Die Mädels, unter freundlicher Mithilfe von Polly und Fischkop-A., hatten es da wesentlich einfacher. Nachdem die neuen Freunde von A. mit Mühe und Not gegen die Gladbacher gewonnen hatten, plädierte ich auf "Otto - Der Film" als nächsten Film des Abends. Wurde aber von der Buddy-Saufenden-Meute überstimmt und es gab SAW-Teil-1-25...
Naja wat soll ich sagen. Der Abend ging weiter wie abzusehen. Die Mädels labern die janze Zeit über Technik und son Kram und wir Jungs...? Suchten ümmer noch dat Ohropax
Ergaben uns in unser Schicksal.
Zum Glück hatten wir verschiedenste Aufgaben. Zigarretten holen für die Nichtraucher, Aschenbecher ausleeren für die Nichtraucher. Leergut auf den Balkon bringen und auf dem Rückweg Buddy vom Balkon mitbringen.
Alles das klingt jetzt für einen Aussenstehenden schrecklich, aber glaubt mir, ich habe den Abend genossen. Danke an alle Beteiligten.
In diesem Sinne... Drücke Euch alle !

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Mein dritter Platz beim jährlichem Minigolfturnier. Oben im Volkspark. Haben die Profis vom Eckhoffplatz dumm geguckt...

So ! Dat ist schon Jahre her. Die Urkunde habe ich aber heute noch. Danke Frau Brand. Gott habe sie seelig. Und auch einen Dank an den Rest der Familie, ihr macht dat klasse. Ich glaube mittlerweile ist die Tochter am Ruder... Berichtigt mich wenn es nicht so ist.
So bin ich zum Golfsport gekommen. ;-)
Und heute entdecke ich dat ! Die spinnen die Taiwanesen...



P.S. Die Urkunde reiche ich nach. Wer hat Lust mal ne Runde gegen mich anzutreten?
In diesem Sinne...

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Rückblick : 11-Meter und "wir lassen die Sau raus" ! Coming Soon !

Probleme sind da um sie zu lösen. Auch wenn das die wenigsten verstehen.
Hängebauchschweine schnarchen !

Nein das ist nicht das Hängebauchschwein ! Aber ein lustiges Freddchen...
Es gibt auch ein Video...

Fotos by HHmyPearl

Wintereinbruch in Hamburg, oder ich glaube dat hackt !

Mein Hamburg, heute um 6.35 Uhr.
Leider sah es hier nicht wie in diesen beiden Handycam-Videos aus.




Die sind vom August 2009. Aufgenommen in Blåvand (DK).
Die pfeiffe ich mir gerade nur rein, weil ich jetzt genau dort gern wäre.

Leider sah es in meinem Hamburg heute in aller Frühe etwas anders aus.
Ich wie gesagt gegen 6.35 Uhr aus der Tür. Das Vehicle direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite stehend. Aber ich sah es nur schemenhaft. Hallo? London calling?
Naja langsam vorgetastet, aufgesperrt und rein in die arschkalte Kiste.
Motor an, Scheibenwischer an, um die Spuren des Nebels zu beseitigen und "Krrrrrrttt" !
Wie jetzt? Kratzen? Und das schon Anfang Dezember?
Geht ja garnüscht!
Zum Glück hatte ich letzte Woche im Supermarkt eine Dose Scheibenenteiser für schmales Geld erstanden, auch in dem Glauben mir eingefrorene Finger zu ersparen.
Also Kofferraum auf, Dose geschnappt und... Aaarrrg!

Erinnert sich jemand noch an die Spielchen aus der Kindheit, als man die Mädchen einen seiner Freunde dazu verleitet hat, nach einer -10 Grad-Nacht, mit der Zunge an einem Stück Eisen zu lecken (einer Schranke, oder Metallzaun z.B.)? Böse, böse...
Aber so waren wir. Wir haben ja auch Päffen einstmals das Gesicht mit Edding angemalt. Insider...

Das gleiche Gefühl muss ich wohl heute in aller Frühe gehabt haben, als ich zur besagten Dose griff. Da müssen sich die Hersteller derartiger Produkte noch einmal etwas einfallen lassen.
Egal Scheibe eingesprüht, einwirken lassen und los ging es. Ganze 200 Meter, halb mit Kopf aus dem Fenster. Dann war die Scheibe von innen beschlagen und die Scheibe fing von außen bereits wieder an einzufrieren. Mit dem Gedanken "Geiz ist geil" rechts ran. Den guten alten Eiskratzer eingesetzt und ab ging es wie gehabt pünktlich zur Arbeit.
Auf diesem Wege sind mir speziell die Londoner Taxifahrer Taxifahrer mit PI-Kennzeichen aufgefallen.
Schnallt Ihr es nicht die Nebelschlußleuchte auszuschalten wenn ihr in bewohntes Gebiet / die Großstadt kommt? Was ist daran so schwer?
Und! Einigen rate ich, speziell als Aushilfe "Berufskraftfahrer" googelt mal bitte nach "Vorausschauendes Fahren". Der Tip gilt aber nicht nur für diese Spezies ;-)

In diesem Sinne... Ich will zurück in mein Blavand.

Mittwoch, 25. November 2009

Einer von 490 ? Oder ist schon Ostern ? Mir werden im Moment zu viele Eier in´s Nest gelegt.

Gestern Morgen im "Kindergarten" meines Vertrauens.
Gegen 9.15 Uhr bekomme ich ein Gespräch "rübergeschubst".
Irgendein Ein super nettes Container - Dienstleistungsunternehmen aus meiner Stadt.
Gesprächsverlauf :
Firma "Nett" : Guten Morgen ! Wir sind Firma "Nett" und würden gerne morgen (=heute) bei ihnen einen 40 Fuß Container abstellen.
ICH : Shit, was habe ich mit einem 40´Container zu tun? Also Antwort von mir, alles klar! Mein Schreibtisch ist gerade frei, bring rum wann immer Du möchtest (unter Hamburger Kindergärtnern Duzt man sich in der Regel) !
Firma "Nett" : Erst Stille, dann Gelächter...!
Ich sage ihm ich wees von nix!!! Wer denn bei uns im Kindergarten bescheid wüsste?
Das Gelächter verstummt. Kein Ansprechpartner ! Hat er auch sofort erkannt... ;-)
Na jut denke mir, hilf dat mal. Ich frage wer sein Auftraggeber ist.
Seine Antwort lässt bei mir die Alarmglocken schrillen! Das ist eine Kunde von uns und macht mir soglich im Zusammenhang mit 40´Containern Sorgen!
Wir tauschten Namen und Telefonnummern aus und versprachen uns ein späteres Date.
Ich rief bei dem mir bekannten Kunden an und fragte ins Blaue hinein, wer mir bei diesem (für mich) Extremfall helfen könne. Die Antwort war nicht wirklich befriedigend. Der "Jenige" sei für 2-3 Wochen in China. Das machte mir wirklich Angst.
Aber es gab in der Firma eine Vertretung, welcher dieser Vorgang ordnungsgemäß übergeben wurde. Leider war sie nicht erreichbar, rief aber umgehend zurück. Wie es sich gehört.
Mir wurde bestätigt das heute ein 40´Container bei uns auf dem Spielplatz angeliefert werden wird, welcher umgehend auf drei Kindergärten im westdeutschem Raum verteilt werden sollte.
Da kam meine für mich entscheide Frage. Mit wem haben Sie das abgesprochen?
Mit Herrn "XYZ" sagte sie.
XYZ hatte Montag Nachmittag kurzfristig zwei Tage Urlaub eingereicht.
Ich war zwar nicht sprachlos, das ist nur in bestimmten Situationen meine Art, aber habe doch einen Moment gebraucht um ihr zu sagen : Wenn´s abgemacht war stehe ich dazu. Ist halt Hanseatische Art, oder ostwestfälische Sturheit...?
Egal, ich habe es bewältigt. Nicht allein, das hätte niemals funktioniert. Aber mit meinen Freunden, Kollegen und mit ehrlichem Zusammenhalt haben wir das geschafft.
Und was haben wir davon? Ich habe Rücken, R. lange Arme. O. und K. jede Menge Telefonstreß. C. hat sich zum Glück auch gewandelt, seit sie Mutter ist, hoffe ich. AFRO tat mir auch gut...
Und was ist von dieser Geschichte übrig geblieben ?

Einer von 490 Kartons...
Voyager... (Frei übersetzt Reisender, das werde ich wohl auch demnächst...)

In diesem Sinne...
... verabschiede ich mich heute mit einem von 100 Blogbeiträgen.
Ich habe noch etwas vergessen. Es gibt auch 40 cm³ Container, welche 60 Füsse einer R. haben ;-)

Sonntag, 22. November 2009

11-Meter !!!

So ! Nachdem der Hamburger-Doofi-Verein mal wieder versagt hat...
Ach ja die ganzen Verletzten... Arm oder Brust Herr Laba-Dia...
Herr "ich bin Nationalspieler und will unbedingt in England spielen"... Ausgewechselt.
Der Budweiser fängt schon wieder so komisch an zu fallen...
Wo war Herman?
Wieso gibt es in einer "ersten" Elf Leute zweiter Wahl? Wieso bekommen Profis so manchen Schuß nicht einmal auf das Tor ?
Wieso kann ein Profi nicht einmal den Ball stoppen?
Aber passt schon, Bochum war gefährlich. KOTZ !!!

So jetzt zu den Elf-Metern welche mir nächstes Wochenende bevorstehen...
Ich habe ja eine Schwester, und ich habe ja auch einen Schwager...
Das der nicht ganz richtig tickt, wees eigentlich auch jeder...
Aber ! Das nenne ich mal ein Projekt !


Elf Meter Fahnenmast (ein richtiger Schiffsmast!) ca. 150 kg Lebendgewicht... Dat wird spannender als dat Spiel heute.
In diesem Sinne...

Samstag, 21. November 2009

Sollte ich erhört werden... ?

Jetzt nimmt sich die Zeit (Online) sogar so manchen Sachen an...
Positiv denken, aber nicht nachlassen...
Mein Hamburg lebt ;-)
Mehr hier.

Sonntag, 15. November 2009

Hafenbahnhof Hamburg... Ein Trauerspiel, oder wie Hamburg immer mehr "platt" gemacht wird.

Ich habe mich ja vor kurzem hier darüber ausgelassen wie das Hamburger Stadtbild und die Hamburger Szene immer mehr platt gemacht wird.
Heute, bei dem geilem Wetter, also noch mal schnell die Vespa aus der Garage geholt und ab zum Museumshafen Neumühlen / Oevelgönne.
Lecker Thüringer vom Grill, Frühstück muß sein ;-) Gesagt, getan.
Da die beste Fischbrötchenbude am Hamburger Elbufen (Nuggi´s Elbkate) seine Holzklappen ja erst Ende März wieder öffnet, kam die Idee auf mal wieder dem Hafenbahnhof einen Besuch abzustatten.
Dort angekommen war ich ehrlich schockiert. Bis vor kurzem sah das hier noch so und so (guckt Euch die Bilder aus 2008 an) aus.
Und jetzt ?

Netter Graben! Hat was von einem Gehege...
Noch Fragen? Nachschlag gefällig? Bitte!

Wie? Ihr glaubt nicht das es da zur Elbe geht?
Doch, doch !! Ich habe sie gesehen... Man muß zwar etwas suchen und sich ein wenig den Hals verrenken, aber Hallo !!! Schließlich bezahlt Ihr keine horrenden Mieten um einen freien Elbblick zu genießen, also wat wollt Ihr !!!

Immer noch Fragen?

Da wir bereits gegen 13 Uhr am Hafenbahnhof waren und uns nicht bekannt war, das dieser Sonntags erst um 14 Uhr öffnet, befolgten wir den Tip der freundlichen Bedienung, doch zur Sommerterasse Hafenbahnhof zu wechseln.

Gesagt, getan.

Tolle Lokation in der ehemaligen Seefahrerschule mit freiem Elbblick... Lecker Käffchen und Kuchen. Ein Ort wo man sich wohlfühlen kann.

Aber !!!

Wie Ihr auf der Homepage lesen könnt : "Das in den 30er Jahren errichtete Gelbklinkergebäude wird übrigens in absehbarer Zeit abgerissen und weicht zwei neuen Bürogebäuden."

Immer noch Fragen... Ich habe im Moment keine mehr...
In diesem Sinne...

Update 15.11.2009 um 20.55 Uhr :

Mir fällt gerade ein, was man als nächstes "Platt" machen kann...

Weg damit! Wer braucht den noch? Scheiß Wellblechhütten, bringen doch eh nix ein.
Da könnte man doch noch ein paar imposante Bauten mit Elbblick hin setzen. Irgendwann muß die Lücke zur HafenSchweinerei -City doch geschlossen werden...

Freitag, 13. November 2009

Es lebt.. Nur wo? CySham? (richtig geschrieben?) Abenteuerspielplatz Gymnasium Osdorf?



Mensch Fred. Was ist aus dem Rest geworden? Fragen über Fragen.
Scheiß "offline" Tagebuch vergisst nix.

In diesem Sinne...

Donnerstag, 12. November 2009

Ich werde alt, aber mit Stil und Überzeugung ! Pfffft!!! Das hättet Ihr wohl gern ;-)

Ich ertappe mich in letzter Zeit des öfteren dabei das ich in alten Blogs Tagebucheinträgen schmöker.
Wer nicht wees wat nen Diarium ist guckt hier (Achtung! Wiki! Noch ist der Artikel da).
Also ich habe gerade mal nachgesehen, der erste Eintrag (des ersten Bandes) ist vom 30. Mai 1986. Wie alle Einträge bis heuer in Tinte und mit Füllfederhalter verewigt.

Etwas mehr als ein Jahr später bin ich auf einen Eintrag gestoßen der mit den Worten endet : Was für ein geiles Konzert!
Es ist nicht dieses bemerkenstwerte Konzert, aber die gleiche Truppe (und das gleiche Jahr ;-) ) :



Klar das ich heute beim Ansehen auf YouTube Gänsehaut bekommen habe. Gerade bei Teil zwei :



Auch dat ist Zeitgeschichte und zwar eine die "Rockt" ! Einfach geil und unbedingt den zweiten Teil bis zum Ende gucken...
Da wird es interessant und ich glaube es fliegen sogar Schlübber Schtriengz auf die Bühne...!
Bin mir aber nicht sicher.

In diesem Sinne...

Freitag, 6. November 2009

Hamburger Tomaten, oder lesen aus dem Kaffeesatz...

Ich habe ja diese Saison erstmals Gemüse auf meiner kleinen aber feinen Balkonplantage angebaut.
Vorkenntnisse = keine!
Also das kleine Plastiksteckschild, der bei Praktiker erworbenen und durch "Expertenin ausgesuchten, zwei Pflänzchen studiert und zur Erkenntnis gekommen : "Die verrecken sowieso!"
Also Plastiksteckschildchen gleich ab in die Tonne.
Ich wollte irgendwann sagen können : I did it my way ;-)
Egal. Für (ich meine mich zu erinnern) 59 Eurocent das Stück, auf alle Fälle ein Versuch wert.
Also ab damit in die Praktikererde und Gottes Gabe seinen Lauf der Dinge lassen.
Naja nicht ganz. Es gab regelmäßig Hamburger Wasser, Kaffeesatz und auch mal Asche vom Kippchen.
Und obwohl ich oft belächelt und verspottet wurde, da ging noch was...
Wenn ich der Einkaufsexpertin am Telefon erzählte das die Pflanzen schon über das Hausdach hinausragen würden, kam ümmer nur Mitleid in Form eines "Ja Ja, AwG" !
Ende September sahen die Viecher dann so aus :

Im Haus hatte man sich zwischenzeitlich Sorgen gemacht was ich da überhaupt anbaue?
Nachdem ich aber eine Erklärung an "den Sommer" abgegeben hatte, war auch das geklärt. Auch die dienstälteste Nachbarin im Haus wird nächstes Jahr den Gemüseanbau per Balkon betreiben (vielen Dank auch hier nochmals für die kulinarischen Genüsse aus Schwiegersohn´s Garten).
Tja Agraranbau verbindet ! ;-) Neee, im Ernst ! Ohne Frau Sommer im Haus geht nix !

So ca. 4-5 Wochen nach der Ernte sieht meine Plantage so aus :

Traurig, aber halt Zahn der Zeit. Hömma, so langsam muß ich mal den Balkon "winterfest" machen.

ABER ! Warum sehen die geernteten Früchte nach fast fünf Wochen (bei kühler Lagerung auf dem Fensterbrett meiner Küche) noch so aus? :

Nicht behandelt, nicht gespritzt, nicht Shockgefrostet,nix EU-Verordnung, nix Lidl, nix Penny, nix ALDI, nix sonstiger Supermarkt, nicht eingepackt, nicht genbehandelt, nicht Zuchthaus, nicht Holland, nicht Klasse siehe Etikett, nicht Herkunft sowieswo...
Und vorallendingen nicht schon angeschimmelt in den jeweiligen Filialen ausliegend. Wenn man noch halbwegs intakte findet hat sich das nach 2-5 Tagen erledigt.

Und meine schmecken ümmer noch. Gerade heute getestet. Tomate + Mozzarella + Olivenöl vom Gardasee + Salz + Pfeffer = Erkenntnis = I did it my way

In diesem Sinne...

Donnerstag, 5. November 2009

Mal was in eigener Sache. Persönliches ?

Ich mag im Moment nicht :
Irgendwelche E-Mails, welche sinnlos aufgenommen wurden und genauso sinnlos weiter geleitet werden, egal von wem und mit welchem dubiosen Inhalt. Für mich ist das "Freundes" - Spam, mehr nicht.
Es hat nichts Ehrliches und nix was aus eigener Feder und/oder Herzen entstanden ist.
Es ist für mich Wort wertlos.
Ich hoffe es fühlt sich keiner auf den Schlübber getreten...
Aber es nervt mich.

In diesem Sinne...

Dienstag, 3. November 2009

Don´t You, Forget About Me... The Breakfast Club... Warum ich diesen Film und diesen Song wohl liebe ?



P.S. Der Film wird nächstes Jahr 25 Jahre alt. Wie doch die Zeit vergeht... Und auch wenn er von den "Ami´s" kommt, trifft er doch immer noch den Zahn der Zeit...

In diesem Sinne.

P.S. Nicht der "originale" Titelsong, passt aber auch so ;-)

Sonntag, 1. November 2009

Geheimnisse...

Foto´s von HHmyPearl

Sinnvolle Software Teil 1 "RocketDock" !

Da ich ja neuerdings Besitzer eines Net(t)book´s bin war ich auf der Suche nach effizienter Software.
Da der Bilschirm des Netbooks doch etwas "beschränkt" ist und ich sowieso generell zum "Zumüllen" des Desktop´s neige (nicht nur beim Netbook) war ich froh folgende Software zu finden.
Guckt Euch das Video an oder am besten probiert es selber aus. Wie ich finde, einfach genial (auch wenn´s beim MAC abgekupfert wurde) !
In diesem Sinne...

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Krümet in Bönningstedt (bei Hamburg) unter Stasiverdacht !

Wenn man Urlaub hat, so wie ich im Moment, kommt man manchmal auf komische Ideen.
So kam es mir heute in den Sinn mal wieder nach Krümet in Bönningstedt zu eiern.
Obwohl mir vorab klar war, das ich den Laden mit einer vollen halben Tüte voller Schnickschnack verlassen werde, machte ich mich dennoch auf den Weg.
Und es kam wie ich es geahnt hatte. Die Tüte war halbvoll und ich etwas über 10 Euronen ärmer...
Egal dennoch war der Besuch nicht ganz umsonst.
Im Laden hatte ich diese Entdeckung gemacht :


Wieso findet man sowas eigentlich nur im Sonderpostenmarkt ? ;-)
In diesem Sinne...

P.S. Bevor irgendwelche Nachfragen kommen.... NEIN, ich habe nix von dem Gedöns gekauft !!!
P.P.S. Den Kram gibt es doch auch im rechtsfreiem Raum ! Guckst Du hier !

Mittwoch, 28. Oktober 2009

Sister K - Indian Boys ! Einfach genial...

Wieder zum Abspannen ;-) Ist ja heute schwierig Songs mit zwei ehrlichen Stimmen und ehrlichen Musikinstrumenten zu finden...



Via Tante Jays Cafe´ (Danke)
P.S. Ich lese und beantworte im Moment keine Emails. Dat hat seinen Grund.

Netbook für 49,00 Euro ? Die spinnen die Chinesen...

Ich habe mir ja die Tage ein Netbook bestellt, man wird ja langsam bequem mobil...
Wie gesagt bestellt ist die neueste Errungenschaft und wenn alles jut läuft schlägt sie morgen bei mir auf.
Jetzt bin ich natürlich ganz aufgeregt und gucke mir die Test´s und Userberichte zur nahestehenden Glücksehligkeit an. Natürlich habe ich das auch vor der Kaufentscheidung gemacht.
Nur heute bin ich auf dieses Netbook gestossen.
Ich dachte schon ich hätte mit dem fast fünffachen Preis für mein N-Book einen Fehler gemacht und mir sei ein Schnäppchen entgangen, aber schaut selbst.
Da war nicht einmal Geld für einen Namen übrig.
In diesem Sinne...
P.S. Kennt jemand die Lizenzgebühren für Windows CE bzw. was kostet ein CD-Rohling inkl. Hologramm in China ???

Quelle : Notebookcheck

Dienstag, 27. Oktober 2009

Hamburger Gesetze, Glasbehältnisse - Verbot, Glasgetränkebehältnisverbot, auch St.Pauli soll sterben... !?

Nicht nur der Großneumarkt stirbt seit Jahren.
Ich kenne den Großneumarkt und dessen Kultur seit weit mehr als 15 Jahren.
Ich erinnere mich noch genau an den Anfang der Behördenauflagen und wie es immer weiter ging.
Ich war und bin nur Gast. Nur Gast ? Irgendwie Ja aber auch irgendwie Nein.
Irgendwann ging es los, man wurde gegen 21 Uhr oder war es 22 Uhr vom Personal gebeten aus dem Aussenbereich in den Innenbereich zu wechseln.
Das verstanden aber die wenigsten Gäste, so auch ich.
Damals war ich froh einen Platz gefunden zu haben, wo man wie in anderen europäischen und auch nicht europäischen Metropolen, bis spät Abends gesellig beisammen zu sitzen konnte. Irgendwann wurden Sprinkleranlagen angewendet um die "Draussensitzer" zu vertreiben...
Was heute ist kann sich ja jeder selber einmal angucken ! TRAUERSPIEL !
Gibt es den Wochenmarkt eigentlich noch ?
So nun zum Thema. Der Großneumarkt ist tot ! Der Hafen wird auch immer mehr sterben. Guckt Euch die Hafencitty an. Flayr ? Fischmarkt ? Neumühlen ? Hafenstraße ? Speicherstadt ? Ach ja "Bannmeile" ! Mit KDL auf der anderen Seite hat es auch schon angefangen. Freihafen-Grenze verschoben ? Denkt mal nach. Ihr denkt mit AIRBUS ist Ende ! Die Bauern im "Altem Land" werden auch irgenwann den richtigen Preis akzeptieren. Fahr mal vom "Finkenwerder-Knoten" die alte Strecke ümmer am Deich längs über Jork und guck Dir am Anfang die Höfe an welche leer stehen (verkauft sind?).
Shit genug abgeschweift.
Als nächste ist St.Pauli dran. Das Sahnestück!
Die Verbindung zur toten Innenstadt und IKEA in der Trabantenstadt.
Nur wenn St.Pauli nicht aufpasst, gebe ich denen noch 10 Jahre und sage dann tschüß St.Pauli.
C. hat es doch vor gemacht. Mit seinem Laden und was er jetzt beim Bundesligisten betreibt. Merkt was. Denkt nach.


Das Hamburger Flaschenverbotsgesetz :

Ich mag heute nicht mehr... Schlummert jut...

Sonntag, 25. Oktober 2009

Ich glaube der Herbst ist da...

Altonaer Volkspark Hamburg




Foto´s von HHmyPearl

Sonntag, 18. Oktober 2009

Rezept " Glühwein Blåvand Spezial "

Mir war bisher nicht bekannt, das es in Blåvand keinen Glühwein zu kaufen gibt !
Es ist aber so ! Glaubt mir !
Wenn Du dann nach einem Tagesausflug am Strand mitten im Oktober wieder in deine "Hütte" kommst und hast so richtig "Bock" auf einen schönen Glühwein, dann aber feststellst "Irgendetwas ist ja ümmer" und damit meinst "Hat keiner an Glühwein gedacht?" kommt dir vielleicht die Idee mal kurz in den Ort zu tiegern und selbiges Gesöff einzukaufen...
Pffft !!!! Abschminken, knicken, Traumtänzer... !
Fragt mal einen dänischen Kassenangestellten im Örtchen ob sie Glühwein im Sortiment führen !?
Waren in allen Supermärkten im Ort. Am schönsten war es im SPAR-Markt, der supernette junge Mann an der Kasse hielt ob unser Frage nach Glühwein im Sortiment noch Rücksprache mit seinem Marktleiter, da er den Begriff Glühwein nicht kannte... Ist ja auch irgendwie OK und menschlich... Nach dem Telefonat gab er uns die Auskunft " Dat Zeugs mit den Rosienen " haben wir noch nicht im Sortiment...
Ich lasse das mal so im Raume stehen...

Also mein Tip an alle :
Entweder dat heilige Gesöff aus Germany exportieren...

ODER (Rezept welches dann praktiziert wurde) :

1 Liter Rotwein (den billigsten den ihr in Blavand bekommen könnt = Tetrapack, steht meist ganz unten im Regal oder etwas Abseits von dem üblichen Nobelweinen)

1 Paket Zucker (auch den sucht man lange, ist komisch, aber halt DK)

1 Orange (am besten unbehandelt, wer dänisch kann ist hier klar im Vorteil...)

1/3 Liter des Glühweins (langt für 2 Becher) in einem kleinem Topf erwärmen. Nicht kochen. Deckel drauf ! Zwischendurch die Pizza als Grundlage wegnaschen... ;-) Und den "Kurzen" vom Südländer auf Ex nehmen ;-)

Wenn der Wein Temperatur erreicht hat, 2-3 Esslöffel Zucker dazugeben, einen Moment warten bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Orange gut waschen und in Scheiben schneiden. Danach die Orangenscheiben halbieren und mit in den Topf geben, nicht kochen !

Mit einem Esslöffel die Orangenscheiben im Topf leicht drücken, damit der Saft besser wirken kann und sich die Frucht besser entfalten kann.

FERTIG ! Einschenken und gut ist. Auch wenn der erste noch gewöhnungsbedürftig ist...

Das legt sich spätestens beim "Zweitem" ;-)

In diesem Sinne ;-)

Junger Mann, oder einfach nur ein dummer Junge ? Update !

Ich hatte ja vor geraumer Zeit von dieser Geschicht hier erzählt.
Nachdem es mir zu blöd war ich erst mal keine Lust mehr hatte mit dem Kasper jungen Mann weiter zu kommunizieren, kam mir nach Recherchen im Internet die Idee folgendes Schriftstück aufzusetzen und an meine Versicherungsargentur zu senden.
Zum Vergrößern Bild anklicken.

Am 15. Oktober 2009 erhielt ich per E-Mail folgende Nachricht meines Versicherungsagenten :

" Sehr geehrter Herr XXXXXX.

Ihr Schreiben vom 09.090.2009 hatten wir der Versicherungsgesellschaft zur weiteren Bearbeitung überlassen.

Folgendes teilte uns die AXA nunmehr mit:


„Der Schaden belastet nicht den Vertrag und/oder den Schadenfreiheitsrabatt; der Nachversicherer wird entsprechend informiert“.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen "

Auf der einen Seite war natürlich meine Erleichterung groß, auf der anderen Seite war ich etwas verärgert, warum mir telefonisch nicht entsprechende Auskunft mitgeteilt wurde.
Hätte ich nicht selbst recherchiert und mich schriftlich um Auskunft bemüht, hätte die Versicherung mich wahscheinlich, aus Unwissenheit mancher Callcenterzeitarbeitern Mitarbeiter beim Schadenfreiheitrabatt hochgestuft. Der finanzielle Schaden für mich hätte sich auf über 1.000 Euro belaufen.

Was ist die Quintessenz dieser Geschichte ?
Auch wenn ich nicht sagen kann ob der Käufer jetzt in seinen Prozenten "hochgestuft" wird, würde ich doch gern die Fresse das Gesicht sehen wenn er die Benachrichtigung der Versicherung erhält. Und ich bin ehrlich, ich würde ihm wünschen er würde "hochgestuft".
Wer sich so verhält hat es nicht besser verdient !
Des Weiteren würde ich nie wieder einen Autoverkauf derart abwickeln.
Auch traue ich ab sofort keiner Versicherung mehr. Ich werde mich bei Problemen nie wieder am Telefon abspeisen lassen, sondern nur noch den schriftlichen Verkehr nutzen.
Und noch ein Tip ! Hört nicht auf das was andere sagen und meinen. Macht Euch selber schlau. Im Internet oder wie in diesem Fall "einfach mal die AGB lesen" !
In diesem Sinne...

Montag, 12. Oktober 2009

Münchener Freunde ;-) Teil 3

Es ist wie es ist.(wer es nicht lesen kann oder verstehen kann, klickt auf das Bild). Ich bin dann erst einmal für lange Zeit wech (TanniSu). Es geht so nicht mehr...


Meine Eindrücke vom Wochenende... Mehr schreibe ich nicht.

Sonntag, 4. Oktober 2009

Bevor mir nachgesagt wird ich würde Geburtstage vergessen...

ARI !!! HÖPPY BIRTHDAY TO YOU !!! Drücke Dich ganz dolle ! Olle Bremen-Hippe ! LG

Samstag, 3. Oktober 2009

Coole Manipulation der Bilder !

Wer seinen Lieben mal ganz schnell einen netten Gruß schreiben möchte findet HIER ein cooles Gimmick des Seitenbetreibers. Das entstandene Bild kann vergrößert und auch abgespeichert werden.

Dabei entsteht dann sowat :


In diesem Sinne...

Montag, 28. September 2009

Doppelpack ! Oder die Braunen, Roten, Gelben, Schwarzen, Grünen Socken müssen wech ;-)



Eine Farbenspiel welches mir wesentlich besser gefällt. Und dann noch so vereint.
Für mich eine große Koalition der Zukunft !
Vielleicht eine Option ? Entscheidet selber. Ich habe sie alle vier (zwei) gern.
In diesem Sinne...

Samstag, 26. September 2009

Hammer Teil 2 ! HSV - Bayern 26. September 2009

Wir haben "Sie" abgefertigt...
Loddo geht ab zum 1:0 ;-)


Ich habe ja gesagt WIR haben viel vor... ;-)
Wenn jetzt morgen noch etwas halbwegs Vernünftiges bei der Bundestagswahl raus kommt...
Ich habe das Gefühl dat wird dat perfekte Wochenende...

Und schnell noch ein Bild für unsere Münchener Freunde...
Kennt "den"jemand aus München ?

Und kennt jemand aus München den Spruch der auf dem T-Shirt steht ?

Im Moment gewinne ich manche Münchener ümmer lieber... ;-)
In diesem Sinne...

Freitag, 25. September 2009

Hammer !!!

Wie geil ist "DAS" denn ? Habe mich gerade weggeschmissen vor Lachen.
Danke an Spreeblick für dieses "Feierabendvideo"...
Da fängt das Wochenende ja mit richtig guter Laune an.
Und ich habe viel vor. WIR haben viel vor !!

Donnerstag, 24. September 2009

Münchener Freunde ;-) Teil 2

Also... Es gibt ja Menschen welche ich besonders gern habe...
Auch wenn ich deren Leidenschaft sich an bestümmten Orten aufzuhalten nicht teilen kann.
Für mich gibt es "Schlimmes" und es gibt "richtig Schlimmes" !
Für mich ist schon eine Durchfahrt Bayern schlimm. Es ist wie es ist.
"Richtig Schlimm" ist es da unten mehrere Jahre zu verbringen. Gerade wenn man aus dem norddeutschen Raum kommt. Ich könnte dat nüscht...
Aber es ist interessant dat diese Menschen zu den treuesten Freunden gehören.
Vielleicht einem sogar mehr als dat bedeuten?
Ich wees dat nicht...
In diesem Sinne LG an Tanni... ;-)

Schäuble & Co. in Höchstform...

Moin Kinner´s.
Also so langsam wundert mich nichts mehr.

Mich wundert nicht, das gegen Herrn Tauss kurz vor der Bundestagswahl die Anklage erhoben wird. Es braucht halt seine Zeit 1-3 CD´s und ein Handy auszuwerten.
Ausserdem dringend notwendig und medienwirksam, ihn ein paar Tage vor dem sowieso Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag, eben ihn durch diesen seine Immunität aufheben zu lassen. Fein gelöst Herr Staatsanwalt, meinen Glückwunsch !

Eine Frage darf gestattet sein : Wenn sich aus Überlastungsgründen bei Ihnen Festplatten aus älteren Ermittlungen stapeln, wie konnten dann die wenigen MB "so schnell" ausgewertet werden ? Wurde der Fall bevorzugt behandelt ? Ach ja, der Fall Tauss ist ja von öffentlichem Interesse. Ist nur die Frage wessen öffentliches Interesse damit gemeint wäre...

Die Cowboy´s aus Übersee geben ja gerade eine Reisewarnung für Deutschland raus. Speziell an amerikanischer Terroristen Touristen. Sie sollen achtsam sein. Und die Warnung kommt drei Tage vor der Wahl, nachdem ein "Bengel" dem mal ordentlich der Popo versohlt gehört seine Terrordrohungen im I-Nett veröffentlich hat ? Dann wir noch schnell ein zweiter hinterhergeschoben der wenigstens erwachsen aussieht, weil er einen Bart hat ?
Ach ja und eben gehört... Die Lustigen verfügen ja über Boden-Luft Raketen und man wisse ja nicht ob diese sich schon in Deutschland sind. HALLO ????

Jetzt fehlt nur noch ein inszenierter überraschender Terrorakt in Deutschland. Aber wir haben ja noch zwei Tage Zeit. Und die Warnung wurde ja auch auf zwei Wochen nach der Wahl ausgeweitet. Also denkt an meine Worte.

Naja zum Glück haben wir ja ANGI ! Wat wir nüscht mitbekommen stellt sie uns ja nachträglich in´s I-Nett ! Zum Nachlesen, wie sie sagt. Als Tip an die jungen Leute...!

Vielleicht meint sie ja : Wir machen eine Akte darauß und sperren diese dann für immer. Vielleicht meint sie aber auch wir machen eine Akte darauß und sperren sie für immer und wenn ein Staatsanwalt daher kommt und fordert sie an, dann ermächtigen wir ihn diese Akte einzusehen. Aber vor einem heutigem Gericht oder einem zukünftigen darf diese Akte nicht verwendet werden. HALLO ?

Ach ja damit sollen ja Zugeständnisse an Informanten und anderen Beteiligten geschützt werden.
Oder versucht Herr Schäble damit nur seine Partei zu "schützen" ?
Ich könnte den ganzen Abend weiter schreiben.

Aber ich mag im Moment nicht mehr.

Ich hoffe es gehen genug junge Menschen am Sonntag zur Wahl. Es ist die Generation welche sich unabhängig im I-Nett informiert. Hoffe ich jedenfalls. Ihr habt die Möglichkeit etwas zu ändern, aber nur wenn Ihr auch zur Wahl geht !

In diesem Sinne...

Mittwoch, 23. September 2009

Mein Rückblick : Merkel Gänsemarkt Hamburg 18.09.2009

So Kinner´s ! Meine Sicht der Dinge vom letztem Freitag.
Ich hatte mich entschieden nach einem extrem bescheidenem Tag, mich noch in in den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) zu wagen und Richtung Gänsemark zu reisen.
Die Reise begann wie ich es aus dunklen Erinnerungen noch verinnerlicht hatte. Der Busfahrer offerierte mir er habe gerade erst seine Schicht begonnen. Ich offerierte Ihm das ich gerade vom gegenüberliegendem Geldautomaten kommen würde. Er quittierte meinen 20,00 € Schein mit endlosem gedrücke auf seinem Wechselgeldautomaten. Naja jedenfalls war meine eine Hosentasche danach gefüllt mit den Golddukaten. Früher hingen in den Bussen noch Schilder/Reklame wie "Kleingeld ist Fahrgeld" und heute halt 60,00 € gratis für jeden Falschfahrer (Schwarzfahrer).
Als ich meinen Platz eingenommen hatte kam mir auch sofort wieder in den Sinn wieso ich Busfahren so hasse. Wie der Busfahrer schon erwähnt hatte war es zu Beginn seiner Schicht und offenbar hatte der Bus den ganzen Tag auf dem Betriebsgelände in der prallen Sonne gestanden. Kein Fenster war geöffnet und lässt sich auch ohne passendem Schlüssel nicht mehr öffnen. Mit den zwei Deckenluken sah es genauso aus. Wenigstens in U uns S-Bahnen kann man noch selbständig die Fenster kippen. Egal man ist froh wenn man am Ziel ist. Mein Ziel, der Dammtorbahnhof, war dann auch nach endlos langen 33 Minuten erreicht.
Über die Brücke an den Flashmob-Aktivisten vorbei, hinein in´s Vergnügen...
Dachte ich...!!!
Aber weit gefehlt. Ich kam zum Gänsemarkt. Ich sah der Gänsemarkt welcher relativ klein ist (kenne ich ja vom Anrollern Hamburg 2008 noch sehr jut) war komplett gesperrt. Auf dem kleinem Platz waren zwei Bühnen aufgebaut, genau vor dem Eingang des alten Burger Kings. Vor den Bühnen waren Bierzeltgarnituren nebst Tische aufgebaut für ca. 300 Leute. Drumherum ein paar Bierstände und welche für´s "Leibliche Wohl" .
Der gesamte Gänsemarkt war eingezäunt worden. Direkt hinter dem Zaun hatte die Polizei und die Presse ihre Manschaftswagen abgestellt. Die umliegenden Straßen waren natürlich auch gesperrt. Eine Straßenhälfte für die Polizei, dann ein Absperrgitter und dahinter die "Laufkundschaft"... ?
Ich auch erst einmal rüber zur Seite der Laufkundschaft... Habe eine echt süsse, nette und kompetente Polizistin gefragt, wie ich denn zu der Veranstaltung von Frau Merkel kommen könnte. Sie sagte mir da hinten am U-Bahn-Ausgang vor der Finanzbehörde (?) neben dem "Meyer Lansky" kommen Sie zu der Veranstaltung.
Ich also rüber zu besagtem Ort.
Bemerkenswertes auf dem Weg dort hin : Als ich an einer Gruppe von Polizisten (offensichtlich ein Zivi und zwei Uniformierte) vorbei ging und diese sich offensichtlich über die Vorkommnisse der Freiheit statt Angst - Demo der Vorwoche unterhielten, wunderte es mich warum das Gespräch auf einmal, für kurze Zeit in´s Stillschweigen verlief ?!
Die Herren haben aber nicht mitbekommen das ich nicht wirklich weiter gegangen bin, sondern nur bis hinter die Litfaßsäule....
Egal... Habe dann im "Meyer Lansky" ein Bierrchen getrunken weil ich noch auf einen Kumpel gewartet habe.
Gegen 19 Uhr, es wurde blangsam Zeit, wollten wir zu ANGI ;-)
Am Checkpoint wurden wir aufgehalten. Ein älteres Ehepaar vor uns wurde abgefertigt, den genauen Wortlaut habe ich leider nicht hören können. Aber der Herr drehte sich mit den Worten um : " CDU !? Das war es jetzt endgültig.. Da habe ich keinen Bock mehr drauf...
Dann kamen wir zwei dran. Wir wollen zu ANGI !!! Gegenfrage : Haben Sie eine "persönliche Einladung" ???
ICH : Jup habe ich ! POLIZEI : Zeigen Sie doch mal, bitte ! ICH : Die steht davorne an der Straße und ist auf Holz geklebt ! Soll ich "Sie" holen ?
POLIZEI : Die Kleene war wirklich nett und kann bestümmt nix dafür, aber hat uns dann "Lessing-Denkmal" geschickt.
War ein guter Tip, auch wenn man nichts sehen konnte. Aber der Flashmob war genial. Yeaahh!
Ich hoffe das haben auch die vier lustigen Figuren in "schwarz" mit den lustigen "geschälten" Frisuren welche aus dem obersten Stock der Finanzbehörde gesichtet und gefilmt haben verstanden. Wohl eher nicht ?!
FAZIT : Danke Frau Merkel ! Ich kann garnicht so viel kotzen, wie ich fressen kann...

An die vielen Blogger. Überlegt wo Eure Wurzeln sind. Überlegt worum es hier geht. Vergesst Neid. Vergesst Zugriffszahlen. Bleibt unabhängig. Seid Ihr selbst. Vertraut keinem, fragt nach ! Setzt Euch mit "Ihm" auseinander. Denkt nach bevor "Ihr" etwas schreibt ! Einigkeit, Ehrlichkeit und Recht und Freiheit.

In diesem Sinne...

Montag, 14. September 2009

Mein Rückblick : Freiheit statt Angst - Demo 12.Sptember 2009 Berlin

Also jetzt sind zwei Tage seit der Demo in Berlin vergangen. Ich habe mir bewusst zwei Tage Zeit gelassen um "das Ganze" zu verdauen. (Ja, ich habe voreilig einen Kommentar bei Udo Vetter im LawBlog hinterlassen.)

Eigentlich war ich Samstag gegen 23.00 Uhr (nebst meinen beiden Mitstreitern(innen)) mit einem Glücksgefühl wieder in Hamburg "aufgeschlagen". Mein Gefühl war und ist es auch heute noch : Ich war dabei. Ich habe mich bewegt. Ich versuche was. Ich zeige das mir etwas nicht passt.

Auch wenn es meine erste Demo war (gehe auf die 38... äh... naja fast 39... pffttt !!! Bin halt schon Pfirsich.), war ich begeistert das so viele junge Menschen sich für so wichtige Themen einsetzten.

Und auf der anderen Seite hat es mich auch begeistert das auch viele ältere Menschen an der Demonstration teilgenommen haben. Das Wetter tat sein Übriges zur gelungenen Veranstaltung bei.

Selbst die Polizei kam mir sehr entspannt vor. Gut warum einige der Herren diese seltsamen "Miami Vice" - Sonnenbrillen tragen und das obwohl die Sonne gerade mal nicht scheint, oder sie ihren Dienst eh wärend der Veranstaltung im "Schattenbereich" verrichten wird mir immer ein Rätsel bleiben. Das ist aber glaube ich mittlerweile überall "Angesagt" ! Hat halt manchmal etwas von "Ein Colt für alle Fälle"... Arme in die Hüfte gestützt, Fette 70/80 Jahre RayBen und der Bierbauch zur Schau stellen... Und zu Hause hat das Frauchen die Hosen an. Pffftttt... Dachte ich mir noch wärend der Demo.

Wie gesagt ich kam eigentlich glücklich nach Hause, selbst an der Schanze hier in Hamburg war noch nix zu sehen. Ausser der (geschätzten) 35 Manschaftswagen der Polizei welche auf Deeskalation warteten.

Ich als Fahrer, endlich zu Hause, erst einmal ein gut durchgekühltes Buddi zur Hand genommen. PC hoch gefahren und gleich mal nach Onlineberichten zur Demo geluschert.

Nach dem ersten Blich auf meine momentan faforisierten Seiten von fefe und lawblog war meine Stimmung auf einmal im Popo. Ich habe die Nacht noch bis 3.30 im Netz verbracht. Ich wollte es nicht wahrhaben. Wie kann sowas nur bei einer Demo unter diesem Motto passieren ?
Auch wenn ich Sonntag einen geilen Tag mit einer MP3 hatte, das Thema verfolgte mich den ganzen Tag über. Ich hatte noch überlegt gestern etwas dazu zu schreiben, aber es war jut dat nicht zu tun.

Und ich behaupte der heutige Tag gibt mir Recht.

Meine Meinung ist der heutige Tag war pervers. Das hat jetzt nix damit zu tun das heute Montag war.

Sämtliche (mit wenigen Ausnahmen) Online als auch Offlinemedien gaben auf einmal richtig Gas und berichteten über den Fall. Ist das traurig ? Ja ! Kaum einer der Berichtenden geht auf den eigentlichen Rahmen der Veranstaltung ein. Selbst viele "Onlineberichterstatter" haben keinen Blick mehr für das wesentliche der Veranstaltung... Es geht im Moment nur um "Die Sensation" ! Das nervt mich. Es stellt vieles auf eine Ebene mit dem so verhassten. Aber ist es das was wir wollen? Wollen wir das die Berichte in den "alten" Medien erscheinen, müssen wir wirklich jetzt jubeln? Dat ist Da und dort online... Toll. Und morgen wenn keiner mehr auf die Fresse bekommt interessiert es auch die Springer-Presse und deren "Spiegel" nicht mehr.
Also ich behalte einen geilen Samstag in Erinnerung (auch wenn ich Berlin bisher nicht mochte...)
In diesem Sinne...
LG aus Hamburgo

Mittwoch, 9. September 2009

Holsten Curry oder es gibt noch Kaugummi - Automaten ! Oder vielleicht My Cut ?

Also ich hatte heute ja mal wieder Termin beim Frisör meines Vertrauens "Salon Harry", Davidstraße 23, 20359 Hamburg... Laut Visitenkarte "St. Paulis führender Spezialfriseur" !
Und ich gebe den beiden Recht. Franz und Frauchen, welche sich stetig zanken, haben etwas.
Ich wees noch nicht genau wat dat ist, aber die haben was. Ich gehe ja auch erst seit Dieter´s Ableben dort hin, es beruhigt mich aber auch ungemein das mein Dieter bis zu seinem Ableben diesen Menschen die Treue gehalten hat. Und so langsam versuche ich zu verstehen warum dat so war? Wenn ich die heutigen Geschichten über "Grüne", "Transen", "Schutzmann" und sonstige Menschen hier ausplaudern würde, bekomme ich wohl in Zukunft keinen Termin mehr ! Und dat will ich nicht... Ich möchte mehr aus dem Nähkästchen erfahren. Und dat nicht aus dritter Hand. Sondern aus zweiter Hand. Und ich glaube denen mehr als unseren Politikern. Warum ? Politiker können keine Haare schneiden, höchstens "Rasieren". Alles klar ?
Jut ! Nun kam ich auf dem Heimweg an folgendem Imbiss vorbei :

Cool es gibt in Hamburg noch die juten alten Kaugummiautomaten !!! Freu !!!
Und es gibt noch die jute alte Hausnummer, welche direkt auf die Haustür gesprüht wird !!! Klasse !!! Danke an den Affen!!! Und noch ein Tip an den lustigen Maler ! Nimm doch nächtes mal selbstleuchtende Farben (wahrscheinlich weest jetzt eh nicht was gemeint ist, Atemschutzmaske?) Wie können Menschen nur so blöd sein ???
Habe keine Lust mehr heute noch über Holsten Curry zu schreiben...
In diesem Sinne... !!!

Samstag, 29. August 2009

Bei wem versichern sich eigentlich Versicherungen ?

Tja heute ist mal wieder einer dieser Tage die ich nicht so gerne habe.
Das Wetter Hamburg´s kann sich nicht so recht entscheiden. Sonne und Regen in gerechtem Wechsel.
Dummerweise hatte ich einem Bekannten meine Hilfe bei seinem Zwangs-Umzug zugesagt.
Ich habe aber auch selber Schuld, ich hätte ihn ja auch vorher fragen können ob seine Wohnung im 5. OG eines Altbau´s und selbstmurmelnd ohne Fahrstuhl liegt.
Naja es waren ja auch nur die von ihm angegebenen 2-3 Regale, Schreibtisch, Bett, Geschirrspüli und ein paar Kleinigkeiten... Pfffffttt !!!! In diesem Fall sogar ein Doppel-Pffffttttt !!!!
Nach dreieinhalb Stunden Schlepperei bin ich froh diese Zeilen noch schreiben zu können.
Aber das derweilen nur am Rande.
Die eigentliche Begebenheit die ich heute erzählen möchte ist folgende.
In einer der zahlreichen Arbeitspausen, welche Zweck´s wieder zur Luft kommen vor der Tür abgehalten wurden, lehnte sich ein sehr guter Freund mit dem Rücken gegen die Eingangstür dieser ansässigen Versicherungsagentur.

Die Tür sprang auf unde er wäre fast rückwärts in den Laden gefallen.
Nun ist das ja noch nichts Außergewöhnliches. Wenn man aber die Öffnungszeiten, welche an der Tür angeschlagen sind, betrachtet und dort erfährt "Samstags nach Vereinbarung" sieht die Sache schon anders aus. Wenn man jetzt noch bedenkt das nach mehrmaligen lauten Rufen und auch das mehrmalige Betätigen der Nachtklingel (man beachte die HUK scheint auch Nachts Termine zu machen) keine Reaktion aus den Räumen kommt, dann macht man sich doch einen Kopf ! Zumal der Schlüssel von innen im Schloß steckte. Was also tun ?
Die Lösung !!!

Die Freunde und Helfer aus der Silcherstr. Notkestr. kamen nach fast 60 MINUTEN am "Tatort" an !
Wohlgemerkt wir hatten direkt die Wache Notkestr. angerufen und sind nicht über den Notruf gegangen.
Wärend dieser Stunde sind zwei Streifenwagen aus Richtung Notkestr. kommend an der Bahrenfelder Chaussee 2 (Tatort) vorbeigefahren.

Mir machen jetzt zwei Sachen extrem Sorgen.

Erstens, wenn unsere Gruppe jetzt nicht erkannt hätte das es in Deutschland keine "Rechtsfreie Räume" gibt, hätten wir den Laden in Ruhe ausräumen können (TFT-Bildschirm, PC, Kopierer, Kasse usw.) Das ist jetzt natürlich nicht ernst gemeint das wir mit dem Gedanken gespielt haben, es soll nur eine Anspielung auf gewisse Meinungen von gewissen Politikern Menschen hier in Deutschland sein.

Zweitens, was wäre wenn Marion Keller (Kundendienstbüro HUK - Coburg Bahrenfeld) überfallen worden wäre ? Bei einem ausserhalb der Geschäftszeiten vereinbarten Termin ? Was wäre wenn sie z.B. durch einen Messerstich verletzt in den hinteren Räumen der Geschäftsstelle gelegen hätte ? Vielleicht langsam verblutend. 60 MINUTEN ?
Ich fahre von der Bahrenfelder Chaussee 2 bis zur Notkestr. max. 5 Minuten (3,1 km) und dann sind alle Ampeln rot. Zur Verkehrsstaffel Stresemannstr. kann ich von dort aus fast spucken !
Haben wir uns falsch verhalten ? Hätten wir selber in alle Räume gehen sollen, ausser nur in den Hauptraum zu gucken ? Was wäre gewesen wenn dann eine Alarmanlage aufgeschaltet gewesen wäre und uns die Polizei (aus ihrer Sicht) auf vielleicht frischer Tat ertappt ?
Das alles macht mir Sorgen.

Ich frage mich jetzt was macht Marion Keller? Und wenn jemand in der Situation den Laden geräumt hätte, welche Versicherung versichert die Versicherungen ?

Und ich mache mir extrem Gedanken über 60 MINUTEN !

In diesem Sinne...

Mittwoch, 26. August 2009

Wahlplakate, oder Einladung zum Kaffeekränzchen ?

Also ich habe heute auf dem Weg zur Arbeit mal darauf geachtet was die Wahlplakate in Hamburg zur Bundestagswahl 2009 so hergeben.
Nicht das mich diese Plakate interessieren würden, haben sie noch nie wirklich. Und ich war immer der Meinung "verbranntes Geld".
Ein paar Dinge sind mir dennoch aufgefallen. Die "Großen" werben auf den Plakaten mit so markanten Sprüchen wie "Sonntagsbrunch im...", "Münte kommt !" (hoffentlich müssen das nicht zu viele mit ansehen, vielleicht erscheint er ja auch bloß ?) oder Kinderfest am/um/im....
Einzig die kleinerer Parteien thematisieren mehr oder weniger ihre Vorhaben.
Also ich habe das jetzt so verstanden, wenn ich die SPD wähle, kommt Herr Müntefering öfter, oder ? Das möchte ich aber nicht und wie gesagt auch nicht mit ansehen.
Beim Sonntagsbrunch stelle ich mir die Frage wer bezahlt den ? Jeder selber oder die Partei ? Habe ich 60. Geburtstag ? Bin ich Ackermann ? Findet dat im Kanzleramt statt ? Darf ich 30 Personen aus meinem privaten Kreis einladen ? Nö !
Also liebe CDU ihr auch nicht, nicht um´s verrecken. Obwohl ich überlege es mir vielleicht noch mal wenn ihr mir sagt wo "Birne" damals die Kohle her bekommen hat... Pffft ! JaNee und ist auch klar das die Kosten des Abends nicht genau zu ermitteln sind ! Unsere Bundeskanzlerin kann die Kosten eines zeitlich begrenzten Event´s nicht ermitteln ? Hallo ??? Und uns aus der Kriese führen ? Das macht mir Angst !!!
So genug...
Gut das ich bisher noch kein Plakat der Piratenpartei in Hamburg gesehen habe ;-)
Da fehlt sicher noch das Geld. UND DAS IST AUCH GUT SO !
Nicht das mit dem Geld, aber das sie nicht plakatieren und es hoffentlich auch nie machen werden. Das haben sie nicht nötig. Ich denke sie haben ihren Weg gefunden. Da werden sich noch einige umgucken.
In diesem Sinne...

Sonntag, 23. August 2009

Nicht mein Ding...

...ist die Ostsee ! Dort war ich gestern. Die Leute liebe ich über alles, aber die Ostsee ?
Ist mir vielleicht etwas zu ruhig ? Oder sollte ich sagen... Pffft !!!
Ich sammel noch meine Gedanken... !
Heut war ein juter Tag. Nicht nur weil ich die letzten beiden Brötchen beim Heim- und Hausbäcker ergattern konnte. Auch wenn es Roggen-Brötchen waren. Ich habe "DIE LETZTEN BEIDEN" besonders genossen. :-) Das "Janze" spielte sich aber um 10.15 Uhr ab ! Für mich bleiben da noch ein paar Fragen offen. Eine davon habe ich meinem Lieblingsbäcker gestellt. Wieso holst Du Dir nicht so einen Penny-Aral-Shell-Kamps-Harry-Wasa-Autobahn-WC-Ich kann alles-Backofen ?
Antwort : Ich habe keinen Platz !
Ernüchterung pur... Auf dem Weg nach meinen 200 Meter Heimweg !?
Ich als "Bäcker" wäre zur nächsten Tanke gefahren, hätte 100 Brötchen gekauft und für das doppelte wieder verkauft. Meine Meinung... In diesem Sinne ! Es kann so einfach sein, oder ?

Freitag, 14. August 2009

Tauss

"Es ist ärgerlich, wenn Provinztrolle vom Schlage Oettingers wegen ihrer Wichtigtuerei derartigen Flurschaden anrichten."

"Ich hatte mich Anfang des Monats vor Ort selbst darum bemüht, zu Gefangenen in Kontakt zu kommen und ihnen wenigstens Besuch durch die Eltern zu ermöglichen. Wir standen kurz davor, die Bemühungen erfolgreich abzuschliessen. Seit Oettingers Besuch heisst es seitens der Behörden nur noch, dass man sicher sei, "dass die Sache richtig gelöst werde". Dies waren auch genau die Worte, mit denen sich Oettinger von Alijew ohne nachzuhaken abspeisen liess."

Bedarf es eines Kommentars meinerseits ?
Ich denke nicht.
In diesem Sinne...

Junger Mann, oder einfach nur ein dummer Junge ?

Und wieder eine lustige Geschichte. Obwohl, diese finde ich langsam nicht mehr richtig witzig, auch wenn ich zum Teil selber Schuld habe. Doch zur Sache.
Im Juni habe ich schweren Herzens meinen Golf 1 Cabrio verkauft. Abwrackprämie sei Dank.
Aber es tat doch weh sich von einem jahrelangem treuem Begleiter zu trennen.
Um so erfreuter war ich das sich irgendwann ein junger Bengel (19 Lenz !) den Klassiker (unverbastelter Originalzustand, außer neues Verdeck) angeguckt hat und es auch tatsächlich zu einer Kaufentscheidung seinerseits kam. Beim ursprünglich angesetztem Preis kam ich dem werten Herren sogar noch 300,00 € entgegen und legte noch vier fast neue Alu´s nebst Reifen dazu. Der Wagen muste halt weg und die Reifen lagen eh schon fast ein Jahr im Keller.
Außerdem war mir der Käufer zu diesem Zeitpunkt noch sympathisch. Hätte ich damals als 19 Jähriger einen solchen Wagen, zu dem Kurs und zudem noch von so einem netten Verkäufer (ich) bekommen, ich hätte mir ein drittes Loch in den Arsch Popo gefreut !
Ich glaub das tat der junge Mann auch.
Er brauchte dann noch ein paar Tage Zeit um die vereinbarte Kohle aufzutreiben. Ich habe ihm den Wagen bis zum vereinbarten Termin reserviert. Bis zu dem Tag erhielt ich mehrere Anrufe von ihm ob der Wagen auch noch da sei und ob ich ihn wirklich für ihn reserviert habe ?
Dann kam es zum Tag der Übergabe. Es war ein mieser Tag. Typisch für Hamburg. Es regnete Bindfäden. Da ich die Vertragsunterlagen nicht stehend in der Einzelgarage ausstellen wollte, gingen wir vier (das Bübchen hatte Mutti und einen Freund mitgebracht) in eine benachbarte Kneipe wo wir den Kaufvertrag ausfüllten. Hierzu möchte ich anmerken das dieses meine Stammkneipe ist, wo ich die Auswärtsspiele meines Verein´s gucke.
Der Vertrag wurde mit den entsprechenden Daten gefüllt, unterschrieben und das Geld wanderte über den Tisch.
Danach wurde meinem neuem Freund dem Käufer alle Dinge übergeben die vertraglich vereinbart waren. Auto, 2 Schlüssel, Papiere usw. ...
Der werte Herr versprach mir gleich am nächsten Morgen zur Zulassungsstelle zu fahren und den Wagen umzumelden. Das hat er auch am nächstem Morgen gemacht.
Ihr werdet es aber ahnen und jetzt werden einige auch sagen "selber Schuld" !!! Und ich gebe denen die das sagen auch Recht. Das was jetzt kommt passiert mir bestimmt auch kein zweites mal.
Der Bengel wollte unbedingt am Tag des Verkaufes noch die Alufelgen nebst Reifen mitnehmen. Also vereinbarten wir, uns bei meiner Wohnung zu treffen um die Felgen aus dem Keller in sein neu erstandenes Auto zu verfrachten. Seine Mutti fuhr nach Hause in Schenefeld. Er stieg mit seinem Freund in sein Auto und fuhr vor, ich habe noch ein paar Worte mit dem Wirt gewechselt und fuhr fünf Minuten später auch los.
Auf dem Weg zu meiner Wohnung sah ich auf einmal folgende Situation vor mir :
Mein erster Gedanke : Shit ! Der Honck Käufer rollt/fährt mit seinem Auto "einem" hinten drauf und die Versicherung läuft noch auf meinen Namen...

DAS IST SO ZIEMLICH DER BESCHISSENDSTE FALL DER EINEM ALS DUMMER AUTOVERKÄUFER PASSIEREN KANN !!!

Die Kugelschreibertinte auf dem Vertrag war noch nicht trocken und dann DAS !!!
Und dann auch noch ein Hamburger/Wedeler Taxifahrer ! Schlagartig wurde mir klar das wird Nerven kosten.
Zu der Geschichte warum ich Taxifahrer nicht sonderlich mag und diesen, beteiligten besonders nicht, erzähle ich die Tage mehr.
Also jetzt mache ich es mal kurz. Taxifahrer = Schaden in der Werkstatt prüfen lassen. Ich meiner Versicherung den Vorfall geschildert mit Hinweis unbedingt einen unabhängigen Gutachter einzusetzen. Taxifahrer meldet Schaden meiner Versicherung = Stoßstange muß neu lackiert werden = ca. 850,00 € !!! = 1.600 DM ??? Unabhängiger Gutachter : "Obwohl der Schaden kaum erkennbar ist" ! Die Stoßstange muß neu lackiert werden ! (Vielleicht eines der Probleme warum die Versicherungsbeiträge ständig steigen? Stichwort "Lackdoktor").
Meine Versicherung muß und wird den Schaden regulieren, klar und auch normal !
Ich habe den Käufer dann angeschrieben, wie wir die Sache handhaben wollen und ihn gebeten einen Vorschlag zu machen.
Gestern bekam ich dann folgenden Brief von ihm (zur größeren Dartellung einfach auf das Bild klicken) :

Noch Fragen ? Ich bin heute zu "feucht im Schrittchen" um mich noch weiter zu ärgern....
In diesem Sinne...

Montag, 10. August 2009

Ex-Hausmeister, oder einfach nur dumm... ?

Vor zwei Stunden ist mir wieder eine lustige Geschichte passiert.
Ich hatte seit Samstag noch meine Monkey im "Kofferraum" da ich sie ja mit im wohlverdienten DK-Urlaub hatte. Heute hat sich ein Freund gefunden der sie kurz mit mir entladen hat und wieder in die eigentliche Garage verfrachtet hat.
Diese Garage liegt in einem ruhigen, verkehrberuhigten Wohngebiet (siehe letzter Post !) allerdings auf einem Hinterhof. Ich habe also meinen Roomy vor die Garage gefahren und mein Freund seinen "P"opel an die Seite des Hofes gestellt.
Ich löste die zwei Spanngurte und wir hoben mein 60 KG - Moster aus dem Kofferraum und stellten es in die Garage. Dann brachte ich noch Helmchen, Sonnenbrille und Kantholz zur Ladungssicherung in die Garage. Wärenddessen hatte mein Freund offensichtlich einen alten Bekannten an einem der Fenster der umliegenden Wohnungen ausgemacht und steuerte als alter "Bahrenfelder" auch prompt darauf zu um einen "Schnack" zu beginnen.
Es dauerte nicht lange bis ich feststellte das es nicht der übliche Schnack unter alten Bekannten ist.
Der mittlerweile liebgewonnene Fenstergucker beschwerte sich bei meinem Freund warum ich mit meinem Roomy mitten auf dem Garagenhof stehen würde und mein Freund auch noch mit seinem Opel in den Innenhof gefahren ist und wir alles blockieren würden.
HÄÄÄÄ ????
Ich fragte daraufhin den Fenstergucker warum er nicht mich als Garagen(unter)mieter ansprechen würde wenn er mit irgendwelchen Begebenheiten ein Problem hat?
Daraufhin kam von Ihm nur ein : "Das gibt Ärger" ! Dann schlug er sein Fenster zu.
Alle Achtung !
Unsere Entladeaktion hat keine 15 Minuten gedauert und in dieser Zeit ist kein Mensch oder Auto oder UFO im Garageninnenhof gelandet. Was wollte mir dieser Mensch jetzt mitteilen ? Vielleicht das die UFO´S die Alien´s bei Ihm abgesetzt haben ?
Vielleicht wollte er uns (mir, über meinen Freund) auch mitteilen das er es nicht weiter dulden wird den Krach sich zweier lösenden Gurte zu ertragen ? Ich frage mich was macht der Herr wenn zu normalen Zeiten der Rasen gemäht oder die Hecke geschnitten wird ? Ich denke ein potentieller Amokläufer !!! :-)
Aber vielleicht hat den Herren ja auch genervt das sich vor 1 1/2 Monaten jemand für eines meiner Moped´s interessiert hat ? Der potentielle Käufer wollte damals "Probe fahren" aber nicht auf öffentlichen Straßen, da er mit der Fußschaltung nicht so bewandert war. Also hat er 3-4 Runden im Innenhof gedreht. Wie ich finde durchaus verständlich. Die ganze Probefahrt dauerte ca. 3 Minuten. Auch damals hatte sich schon ein Unbekannter beschwert, aber nicht bei mir, sondern bei meinem Vermieter. Als ich den dann damals fragte warum mich denn niemand direkt ansprechen würde, sagte er mir "Das sind doch alles alte Leute hier im Block" ! Die haben Angst" Daraufhin fragte ich ihn : "Hast Du Angst vor mir ? Wir können doch auch über das "Problem" offen reden". "NEIN" antwortete er (und J.B.=Untervermieter ist auch schon Rentner).
Weitere Antworten konnte er mir seiner Zeit leider auch nicht geben und mir ist bis heute auch nicht viel dazu eingefallen.
Bis heute. Heute habe ich im ersten Moment gedacht : Hoffentlich stirbt diese Spezies von Menschen und Denuzianten und hinterfotzigen Menschen langsam aus.
Aber nach mittlerweile ein paar Stunden habe ich mich beruhigt. Ich denke jetzt an meine Ommi und wie die drauf ist. Ich denke daran das sie Verständnis für die heutige Zeit aufbringt, gern in alten Erinnerungen schwelgt (ich auch) aber nie bezweifelt das meine Generation mehr Ahnung von der heutigen Zeit hat. Man muß es jemanden nur erklären und auf ihn eingehen wenn er Fragen hat. Man muß halt einfach mal zu Gesprächen bereit sein. Leider können dat die wenigsten heute... In diesem Sinne...
P.S. Ich habe erfahren das der Herr XXX wohl mal Hausmeister in dem Blo(ck)g war und aus irgendwelchen Gründen irgendwann "Abgesägt" wurde.
Und ich erinnere mich das mein Untervermieter irgendwann mal gesagt hatte das ihn ein anderer Interessent über mehrere Stunden penetriert hatte mir die Garage nicht zu vermieten, da er seinerseits verstärkt Interesse hat. Der jute J. hat dem bisher standgehalten. Wer das Interesse hat / hatte wees ich nüscht... In diesem Sinne...

Sonntag, 9. August 2009

When The Rain Begins To Fall ...

Sturm und Regen über Hamburg !!! Bahrenfeld gegen 19 Uhr !!!


Samstag, 8. August 2009

Von der Leyen & XY-Ungelöst haben es geschafft... Kinderschänder (fast) geschnappt !!! Tatort : Blavand 07. August 2009 !

So Leut´s ich bin wieder in Hamburg. Zurück aus meinem wohlverdienten DK Urlaub ! Der Urlaub war der Hammer!!! Das Wetter sowieso... !!! Und eines vorweg davon gibt es auch "fast 600 kinderpornofreie Bilder !!!" Dennoch wurden ich und meine Familie am letztem Abend der Woche erkennungsdienstlich in Dänemark erfasst. Es wurden von JEDEM der im Haus wohnt die Personalien aufgenommen, obwohl sich der Vorwurf im NICHTS aufgelöst hatte...!!! Was passiert jetzt mit den Daten ??? Was haben die anderen (meine Familie) und Freunde mit dem Vorwurf gegen mich zu tun ??? Wieso wurde ich nicht direkt am Strand von den Denuzianten angesprochen ??? Um die Sache zu klären was ich fotografiere ??? Angeblich wurde ich bis zum Ferienhaus zurück verfolgt... Pffft !!! Bei 75 Metern, dufte Leistung ! Ich könnte immer noch kotzen... Die Tage mehr...
In diesem Sinne...

Sonntag, 26. Juli 2009

Rückblick Unwetter am Gardasee 07. Juli 2009 (Ort GARDOLA-TIGNALE)

Erste Aufnahme (Handycam) vom Balkon der Pension (21.30 Uhr) :


Zweite Aufnahme, gleiche Veranstaltung ! (23.26 Uhr) :


Dritte Aufnahme, jetzt wird´s lustig... (23.32 Uhr) :


Letzte Aufnahme, kurz vor Mitternacht... Kurz bevor die Speicherkarte voll wurde... :-(


Eine geile Nacht !!!
In diesem Sinne...

Mein Sonntag !!! :-)


Bilder sagen mehr als manche Worte...
Ach ja ich habe ab morgen zwei Wochen Urlaub...
In diesem Sinne...

Freitag, 24. Juli 2009

Abschied nach 47 Jahren... Respekt !!!

Wir waren heute Mittag eigentlich, zumindest dachte ich das, geschäftlich unterwegs.
Es ging nach Hamburg - Osdorf, genauer gesagt " Brandstücken ".
Den Ort den ich aus jugendlichen Jahren meistens nur mit der " Tanzschule Sven Melvsen " in Erinnerung hatte. Die Tanzschule nennt sich jetzt anders, ich wees nicht ob es ümmer noch Sven macht ? Egal ! Auch meine " Lieblingsarbeitskollegin-Begleitung " fühlte sich irgendwie heimisch.
Woran dat wohl gelegen hat ?
Jedenfalls habe ich heute einen 63 Jährigen, welchen ich seit fast 15 Jahren "kenne" nach 47 Jahren Betriebszugehörigkeit seinen Job an den Nagel gehängt hat und in den Ruhestand geht, kennen gelernt !
47 Jahre in einer Firma !!! Dort gelernt und danach sein bisheriges berufliches Leben verbracht !!!
Dafür gibt es nur ein Wort ! RESPEKT !!!
Und was wenige verstehen Loyalität von beiden Seiten ! Firma und Arbeitnehmer.
Ein lachendes und ein weinendes Auge... Trifft die sache wohl sehr genau.
Meine Kollegin meinte sie hätte das weinende Auge auch im " Brandstücken " gesehen... Ich glaube Ihr !!!
In Hamburg sagt man Tschüß.... Tschüß Herr R. vom Brandstücken ;-)

In diesem Sinne...

Mittwoch, 22. Juli 2009

Brigitte Zypries am Sonntag 19.Juli 2009 in der Berliner Morgenpost und meine Meinung dazu !

Zitate aus dem Interview :
"Zypries:
Schon in meiner Jugend war das Mitschneiden von Musik aus dem Radio üblich, damals auf Tonbändern oder Kassetten. Es gibt also eine gewisse Tradition zu glauben: Man darf das. Ähnlich ist es beim Kopieren von Büchern. Es ist weder der Industrie noch der Politik gänzlich geglückt, die Botschaft zu vermitteln: Man darf das eben nicht. Jedenfalls nicht, wenn man es nicht nur für sich privat kopiert. Dazu kommt die entscheidende Innovation des Internets: Man bewegt sich anonym, es gibt keine soziale Kontrolle. Wer im Laden ein Buch klaut, muss eine höhere Hemmschwelle überwinden als jemand, der illegal etwas herunterlädt."

Hömma Uschi ! Ich durfte das und darf das meiner Meinung nach ümmer noch ! Analoger Mitschnitt !!! Schon mal gehört ? Oder soll ich jetzt meine Chrom-Vanadium-Platin veredelten Kassetten auf dem Scheiterhaufen verbrennen ? Warum haben die guten alten Schallplatten wieder so einen Zulauf ? Wieso geht Lobby-Boy nicht gegen Gebrauchtwarenhändler von Schallplatten vor ? Vielleicht gibt es ja auch bald wieder andere "Verbrennungsfeste" in Deutschland ? Damit meine ich jetzt aber nicht das "dringend zu verbietende" Osterfeuer !

Und liebe Ministerin es ist Plump ein von "Franziska" und vielen "Experten" angeführtes bildliches Argument/Vergleich hier aufzuführen. ARMSELIG !Haben Sie keine eigenen Ideen mehr ?

P.S. Ach, habe vergessen ich kann ja sämtliche Internet-Sender und jeden anderen Scheiß über den analogen Ausgang meiner Soundkarte "LEGAL" aufnehmen !

Lustig ist auch : "
Dazu kommt die entscheidende Innovation des Internets: Man bewegt sich anonym, es gibt keine soziale Kontrolle. Wer im Laden ein Buch klaut, muss eine höhere Hemmschwelle überwinden als jemand, der illegal etwas herunterlädt."

Biggi Z. hast Du einmal gelesen was Du da von Dir gibst ? "Man bewegt sich anonym" !!!
Dazu fällt mir nur ein, lesen und vorallendingen verstehen Sie was Sie da vorgesetzt bekommen? Dem scheint mir nicht so zu sein.

Cool wie Sie die entscheidenden Vorzüge des Internet´s beschreiben :
1. Anonyme Bewegungen (Pffffftttt!!!!) 2. Soziale Kontrolle (Doppelpfffttt!!!)
Oder meinten Sie vielleicht doch staatliche Kontrolle ?

So das waren nur die ersten zwei Absätze Ihres am 19.Juli 2009 in der Berliner Morgenpost gegebenen Internet-Interview´s...
Und ich schreibe jetzt nicht weiter. Damit ich nicht wieder so realitätsnah werde wie am Anfang ;-) Ich verabschiede mich jetzt und hier in eine zweiwöchige Sommerpause. Für mehr bleibt mir nicht die Zeit um dieses Kotzen zu unterdrücken.
Zum Hintergrund : Bin 41-etwas* Hoab seit over twennig Jahren dat janze etablierten Shit gewählt... Ihr seit alle nicht mehr wählbar !!! Kotz !
Einen Tip gebe ich noch. Wenn Ihr Kinder habt fragt die ! Hinterfragt aber auch wie sie erzogen wurden, von Euch oder von Dritten ? Redet mit Euren Kindern offen und Ihr werdet Antworten finden.
In diesem Sinne...


Donnerstag, 16. Juli 2009

A lost opportunity never returns...

Das bringt es glaube ich ziemlich genau auf den Punkt.
Aber ist das wirklich so ??? Soll das so sein ?
Kommt eine verlorene Gelegenheit wirklich niemals wieder ?
Gibt es keine zweite Chance ?
Will man überhaupt eine zweite Chance, oder soll man sich mit dem zufrieden geben was war und was ist ?
Ziemlich viele Fragezeichen wie ich finde !
Ich arbeite an des Rätsel´s Lösung...
In diesem Sinne...


...to get a second bite at the cherry...

Montag, 13. Juli 2009

Eine Reise durch Deutschland nach Italien...

Moinsen !
Habe mich letzte Woche, nach über 20 Jahren, mal wieder auf den Weg nach "Bella Italia" gemacht.
Bin sieben Tage dortgewesen. Vorab, es war klasse.
Ich habe mich dort extrem wohl gefühlt. Ich habe Menschen kennen gelernt, welche freundlich, hilfreich, zuvorkommend und welche vorallendingen "IMMER" ein Lächeln im Gesicht tragen. Ich glaube hier in Deutschland wissen die wenigsten was der letzte Punkt überhaupt noch bedeutet.
Geht doch einmal durch "Eure" Stadt und beobachtet einmal die Menschen... Ich bin der festen Überzeugung Ihr werdet Erschreckendes feststellen !
Achtet doch in diesem Zuge auch mal darauf wie viele Menschen in Eurem täglichem Umgang noch die Worte "Bitte" und "Danke" kennen ??? Geschweige denn noch den Begriff "Entschuldigung" kennen ! Ist schon extrem.

Randnotizen der Reise :
1. HR3 meldet am 03.07.2009 (irgendwann Nachts) im Verkehrsfunk : "Lebendes Reh überquert auf Autobahn XYZ die Fahrbahn"
2. Ich habe doch einen Menschen in Italien gefunden welchen ich nicht in mein Nachtgebet einschliessen werde : Waren auf dem Marktplatz von Tignale zum 360 Grad "Jugendrockpopammateurprobenabendkonzert" ! Die Jungs sind echt gut, wenn sie dat machen würden was sie angekündigt hatten. Ein Konzert zu geben. Aber noch schlimmer war das "Catering". Eher gesagt ein junger Mann vom Catering der wohl Probleme mit uns Ausländern hat. Jedem "Nicht-Italiener" schenkte er das Bier halb Bier halb Schaum ein und kassierte den vollen Preis. Die Einheimischen bekamen stets ein volles Bier, die Band sogar bis zum Rand. Als ich mich bei meinem einzigen Bier darüber beschwerte, hielt er das Bier noch für 5 ml unter den Zapfhahn und stellte es mir wieder hin. Wohl nicht wissend das ich genug italienisch verstehe, rief er seinen "Freunden" zu "Guck mal der Deutsche beschwert sich über die Fülle des Glases". Das wird nicht mehr mein Freund !
3. Verona : Drei ältere Damen an der Ampel, eine mit Krücken ! Beim drüken der Ampel verliert die "mittlere" eine ihrer Krücken. Alle drei Damen und ich bücken sich um die Krücke wieder aufzuheben. Ich werde alt ! Eine der Damen war schneller !!! ABER !!!!
Die drei haben sich ob meines Willens zu Helfen bei mir bedankt als sei ihnen gerade ein Wunder erschienen. Ich glaube die wollten mich auf einmal alle als Schwiegersohn...
Da frage ich mich : Gibt es in Italien seitens der jüngeren Generation keine Hilfsbereitschaft gegenüber älteren Menschen mehr? Oder war die Reaktion nur so weil ich als Ausländer prompt helfen wollte ?
Ich wees es nicht! Hatte aber ein extrem jutes Gefühl und es war nicht mehr schwer den Rest des Tages zu Lächeln...
In diesem Sinne...

Donnerstag, 2. Juli 2009

Petitionsausschuss ???

Aktuelle Informationen zur Petition "Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten"

"Auch wenn das Gesetz zur Bekämpfung der Kinderpornografie in Kommunikationsnetzen, gegen das Sie sich mit Ihrer Mitzeichnung bzw. Ihrem Forenbeitrag gewandt haben, jetzt in der 3. Lesung verabschiedet wurde, ist damit das Petitionsverfahren keineswegs automatisch beendet.

Zunächst bleibt rückblickend festzuhalten, dass der ursprüngliche Gesetzentwurf verändert wurde. Wir gehen davon aus, dass hierzu auch die Unterstützer dieser Petition mit ihren Unterschriften und wichtigen Anregungen im Diskussionsforum beigetragen haben.

Der Petitionsausschuss sieht seine Aufgabe unter anderem auch darin, verabschiedete Gesetze auf Anregung der Bürgerinnen und Bürger kritisch zu überprüfen und - wo nötig - Verbesserungen vorzuschlagen.

Deshalb bietet die weitere Behandlung der Petition in der 17. Wahlperiode - unter anderem die öffentliche Beratung gemäß Ziffer 8.4 (4) der Verfahrensgrundsätze, bei der die Petentin Rederecht hat - Gelegenheit, eine erste Würdigung des Gesetzes vorzunehmen und gegebenenfalls Veränderungen anzuregen, die dann auch in eine abschließende Empfehlung des Petitionsausschusses einfließen könnten.

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages"

Welche dritte Lesung ?

Ist schon lustig heuer in Deutschland. "Die" setzen ein Gesetz durch obwohl 134.015 Würger (Bürger) Bedenken ob des Sinnes haben.

Aber wir können darüber ja noch einmal nach der Bundestagswahl am 27. September 2009 reden ? Und gegebenenfalls Veränderungen anregen...?

Ich könnte Frau Heine durchaus verstehen wenn Sie keine Lust mehr hat an der "öffentlichen Beratung" (welch Hohn!) teilzunehmen.

Aber es finden sich betimmt genug von "Denen" die eine Huldigung (Würdigung) des Gesetzes vornehmen.