Sonntag, 26. Januar 2014

Angelrutenständer im Selbstbau für ca. 5,00 €.



Das Projekt ist fast fertig. Ich denke die Bilder sind selbsterklärend. Platz für 15 Ruten und ca. 8-10 Rollen. Fehlen nur noch die Feinheiten. Anschmirgeln, ölen und mit der Rundfeile Rillen für die Rollenhalter feilen (damit sich diese nicht verdrehen). Viel Spaß beim Nachbau. Allen ein jutes Restwochenende. In diesem Sinne...

Kommentare:

  1. Schönes Teil. Hast du einfach Dachlatten dafür verwendet?
    Da ich Handwerklich nicht so richtig begabt bin, magst du eine List dazu schreiben was du an Material dafür verbraucht hast?

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin aus Hamburg. Es ist ein einfaches Lattenregal. Bekommt man bei IKEA oder im Baumarkt. Halt nur ein halbes. Denen liegt die Aufbauanleitung bei ;-) Mußt halt nur alle Teile die nach oben gehen halbieren. In die obere Latte kommt der V-Schnitt (mit Japansäge gehts sehr jut). Unten nähe Boden mit nem Forstnerbohrer halb in die Latte bohren. Fertig. Am besten alles im unaufgebautem Zustand. Mit Schmirgelpapier alles nachbearbeiten und jut ist. Den Rest sagen eigentlich meine Bilder vom Angelrutenständer. Viel Spaß beim "Nachbau". Material : 1 x Lattenregal (für zwei Angelrutenständer), Forstnerbohrer, Japan oder Laubsäge. LG

      Löschen