Donnerstag, 22. September 2016

Futterneid im Kindergarten. Oder, können Eichhörnchen fauchen.

Man merkt es wird Herbst im Kindergarten. In Sommerpausenzeiten schleiche ich mich gern unter die Schatten spendenden Haselnussbäume. 
Dito am Herbstanfang im Spätsommer heute. Jedoch, als ich den heiligen Rasen darunter betrat, war etwas anders als sonst. Es klang wie das leise Fauchen einer Katze. Beim Kindergarten gibt es aber keine Katzen. Nur Hundebesitzer/innen welche jeden Tag ihren drecks Köter auf den heiligen Rasen scheißen lassen, natürlich keinen schwarzen Kotbeutel dabei haben und trotz mehrfacher Ansprache dieses Spielchen täglich wiederholen. Pack geht Arbeiten!
Aus dem Augenwinkel gesehen flitzt die Katze, je näher ich komme, auf den Haselnussbaum.
Ich gehe ganz dicht an den Stamm. Die Reaktion sehrt Ihr jetzt. Erst auf dicke Hose...

Dann wird der Schwanz auf einmal "Buschig". Und dat Ding rührt sich keinen Millimeter mehr. Starre. Wie im Kindergarten. Nur die Augen gehen noch. Beobachten. 
Wie ich. Ich gehe tänzelnd wieder Richtung Brut. Achte darauf nicht auf die am Boden liegenden Nüsse zu treten. Mein neuer Freund entspannt sich. Er sieht mich gehen. Ohne Beute.
Es wird Herbst im Kindergarten. Die Blätter fallen. Die Baumkrone sonnt sich noch. Wie lange noch?
In diesem Sinne. Habt ein jutes Wochenende.


Keine Kommentare:

Kommentar posten