Sonntag, 1. Mai 2011

Damals war alles besser.

Seht...
video

Dat eigentlich Schlimme ist, dat die HSV-Nutten Spieler wahrscheinlich denken die LaOla-Welle galt ihnen.
Spätestens als die Fans Zuschauer bei jedem Freiburger Ballkontakt "Óle" riefen, hätte es klingeln können. Wahrscheinlich fragen sich aber noch heute einige der Söldner "Wer ist dieser Ole?".
Der einzige Gewinner war der Freiburger. Diplomatisch wie er ist, hatte er vor Spielbeginn ein Unentschieden für seine Jungs getippt. Auch er ging eine viertel Stunde vor Abpfiff gen Stadion-Eck. Eine jute Wahl, was man von seinem Holsten Edel nicht sagen kann.
Was blieb war ein plauschiger Samstagnachmittag, mit einem netten Wiedersehen einer verflossenen Leidenschaft. Danke Claudia Heuer "De la Heuer"...
Und die Erkenntnis "Damals war alles besser"...

In diesem Sinne...

Kommentare:

  1. deine erwartungen an einen bundesligaspieler sind eindeutig zu hoch ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ja. Du hast Recht. Meine Erwartungen an eine Bundeligamuschi sind hoch. Seiner Zeit wurden die Erwatungen auch noch erfüllt. Für wesentlich weniger Kohle im Keller.
    Seinerzeit durften aber auch keine Mädchen auflaufen. Wenn man seinen Monatszenit hatte, oder ein Pfurtz quer gesessen hat, oder Happel auf dem Weg in´s Krematorium war. Wieso schmeißt kein "Zuschauer" dem "Lustigen G." eine Flasche an den Kopf? Wieso darf sich der Pole T. immer noch warm machen? Wieso an den ganzen Verrätern festhalten? Wieso nicht die zweite Mannschaft aufstellen? Schlimmer kann es nicht werden.
    Meine Meinung.

    AntwortenLöschen
  3. Ich war auch dort! Noch besser als die "La Ola", die ich vor Jahren bei Grönemeyer zuletzt gesehen habe, fand ich "Oh, wie ist das schön!". Wem nichts feierwürdiges geboten bekommt, feiert einfach so! Soviel Ironie habe ich noch nie in einem Fußballszadion erlebt! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Du hast Recht. Die Ironie war klasse. Aber! Ob dat die Spieler auch verstanden haben... ?

    AntwortenLöschen